weather-image
28°
×

Schützenverein Horrido Halle dankt langjährigen Mitgliedern

Bogensportler mausern sich

HALLE. Es sind die Bogenschützen, die im SV „Horrido“ Halle von 1929 derzeit eine kleine Erfolgsgeschichte schreiben.

veröffentlicht am 23.03.2017 um 00:00 Uhr

Sabine Weiße (saw)

Autor

Reporterin

Aktuell zählt der Verein 12 Bogensportler, von denen allein sechs im vergangenen Jahr beigetreten sind. Auch sportlich lässt die junge Gruppe unter der Regie von Gunter Schüler aufhorchen: Bei den Hallen-Kreismeisterschaften im Bogenschießen holten die acht Starter aus der Ithbörde Ende November einen ersten und mehrere vordere Plätze. „Kreisjugendleiter Bernd Schwarzer war vom guten Abschneiden unserer Bogensport-Mannschaft sehr überrascht“, konnte Ludwig Brockmann als Vorsitzender des Schützenvereins „Horrido“ Halle im Rahmen der Hauptversammlung berichten. Angesichts dieser positiven Nachrichten kam aus der Versammlung der Wunsch, künftig von Gunter Schüler eine eigenständige Bogensport-Bilanz hören zu wollen. Der Angesprochene sagte das zu und verwies auf die Trainingszeiten: montags von 17 bis 19 Uhr in der Sporthalle, nach Umstellung auf die Sommerzeit und bei entsprechender Witterung am Schützenhaus.

Ehrungen waren ein Höhepunkt der Versammlung im Vereinslokal Brand. Für 40-jährige Mitgliedschaft erhielt Lothar Brennecke die goldene Ehrennadel des deutschen Schützenbundes; die Silber-nadel des niedersächsischen Sportschützenverbandes schmückt nun das Revers von Frank Herz.

Im Amt bestätigt wurde der Vorsitzende Ludwig Brockmann, zum Vizevorsitzenden wählte die Versammlung Jann Friedrich Albrecht. Wiedergewählt wurden Protokollführerin Kerstin Brand-Hofmann, Schießsportleiter Thomas Hofmann sowie sein Stellvertreter Reinhard Mai. Neu gewählt wurde Kassenwart Stephan Rittmüller, Einkäuferin bleibt Anita Wolff. Die Damenabteilung steht unter der bewährten Regie von Kerstin Brand-Hofmann und ihrer Stellvertreterin Nadine Stolp.

Ludwig Brockmann steckt Frank Herz die silberne Ehrennadel ans Revers. FOTO: SAW

In seiner Bilanz erinnerte Ludwig Brockmann an diverse Wettbewerbe und die Neugestaltung der Internetseite. Sein Stellvertreter Jann Friedrich Albrecht gab bekannt, dass der neu gestiftete Wanderpokal der Familie Albrecht am 16. September ausgeschossen wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige