weather-image
20°
×

Bogenschützen-Kreismeisterschaft auf der Kampfbahn

Bogensparte weckt Interesse

Tündern. Vorsitzender Werner Meth dankte den Schützenschwestern und -brüdern des SV Tündern für ihre Einsätze im abgelaufenen Vereinsjahr. Rolf Lücke erinnerte an die Ereignisse. Hierzu zählen das Rundenschießen, Unterkreisschießen sowie diverse Arbeitsdienste und alle freiwilligen Leistungen zur Erhaltung der Schießanlage.

veröffentlicht am 07.04.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 18:41 Uhr

Christa Meth überreicht der Damenleiterin Marlis Zechlau als Anerkennung für ihre guten Leistungen einen Blumenstrauß.

Der Jahresbericht von Rolf Lücke über die Aktivitäten der Bogenschützen ließ alle Anwesenden aufhorchen. Die Gruppe erreichte Ergebnisse in der norddeutschen Meisterschaft, der Landesmeisterschaft und in der Verbandsliga. In der Grundschule Tündern wurde ein „Schulprojekt Bogensport“ von Olaf Lippek und Rolf Lücke durchgeführt. Aus dem Projekt sind inzwischen neun Kinder dem SV Tündern beigetreten. Insgesamt sind 37 aktive Bogenschützen mit den bereits erwähnten Erfolgen dabei.

Am 29. Mai 2011 richtet der SV-Tündern die Kreismeisterschaft im Bogenschießen auf der Kampfbahn in Hameln aus. Diese wird gesponsert von der Kreissparkasse und der Volksbank Hameln-Stadthagen eG.

Werner Meth berichtet noch einmal vom Kulturausschuss und bittet um Unterstützung bei wichtigen Reparaturen und Sanierungsarbeiten an den Außenanlagen der Schießhalle. Hier muss ein Ablaufgraben errichtet werden, um bei starken Regenfällen ein Eindringen in die Schießhalle zu verhindern.

Nach dem erfreulichen Kassenbericht von Theo Eden und den Kassenprüfern konnte der gesamte Vorstand einstimmig entlastet werden. Neuer Kassenprüfer ist Michael Meth. Leonard Niehus ist neuer Vereinssportleiter und Oberschießwart. Der gesamte Vorstand wurde wiedergewählt, wobei Rolf Lücke nach Ablauf dieser Amtsperiode aus gesundheitlichen Gründen kürzertreten will und nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung stehen wird, wie er bereits jetzt ankündigte.

Ruth Fenske hat eine Spargelfahrt in Richtung Nienburg für den 17. Mai organisiert. Zuvor prüfen die Schützen das Reinheitsgebot der Herforder Brauerei. Den Termin am 11. Mai hat Schützenbruder Jürgen Krending organisiert. Für 15-jährige Mitgliedschaft wurde Friedel Pieper gedankt. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Michael Meth und Uwe Kratzenberg geehrt. Für 40 jährige Mitgliedschaft Ruth Fenske und für 50-jährige Mitgliedschaft Friedrich Lücke. Fünf Schützen des SV Tündern wurden auf der Kreisdelegiertentagung am 11. März 2011 in Lauenstein mit Verbandsnadeln in Bronze und Silber für ihre Vereinstätigkeiten ausgezeichnet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige