weather-image
27°
Spielvereinigung Bad Pyrmont plagt sich mit falschen Behauptungen

Böse Gerüchte

BAD PYRMONT. Der Vorsitzende der Spielvereinigung Bad Pyrmont, Lars Diedrichs, hat anlässlich der Jahreshauptversammlung seine Zufriedenheit darüber ausgedrückt, dass trotz diverser personeller Veränderungen sowohl von der 1. als auch der 2. Mannschaft ein guter Platz im Mittelfeld gehalten werden konnte und es so ausschaue, als würden sie den Klassenerhalt schaffen.

veröffentlicht am 14.03.2018 um 10:13 Uhr

Der aktuelle Vorstand mit dem Vorsitzenden Lars Diedrichs (rechts) wird nun von Nurretin Barka (3. von rechts) verstärkt. Foto: ti

In diesem Zusammenhang brachte er auch den schockierenden Tod des Co-Trainers der 1. Mannschaft, David Nunes Evers, sowie den Rücktritt des sportlichen Leiters Dominik Palmer in Erinnerung. Für Palmer wurde nun einstimmig Nurretin Barka als sportlicher Leiter in den erweiterten Vorstand gewählt. Seine Spiel- und Trainererfahrung dürften geeignet sein, waren sich die Mitglieder einig.

Zudem ließ es sich der Vorsitzende nicht nehmen, in der Versammlung deutlich Gerüchten entgegenzutreten. Hierzu gehörten nach seiner Aussage, dass der Verein Schulden im sechsstelligen Bereich habe und man überlege, eine Auffanggesellschaft zu gründen. „Solche Gerüchte sind nicht nur starker Tobak, sondern schon eine Bösartigkeit“, setzte Diedrichs an. Des Weiteren werde verbreitet, dass die 2. Herrenmannschaft aufgrund des Trainerwechsels auseinanderfallen werde. Beides würde absolut nicht zutreffen, wie auch der Kassenbericht einen nahezu ausgeglichenen Vereinshaushalt vermittelte. Er forderte die Vereinsmitgleider auf, aktiv diesen Gerüchten entgegenzutreten und bewusst Positives herauszustellen. Hierzu gehörten unter anderem auch die sportlichen Erfolge sowie ein hervorragendes Sponsoring, das die stabile Basis für einen Verbleib in den jeweiligen Ligen absichere.

Zum Schluss erfolgten Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit. Zu den Jubilaren zählen Kai Hundertmark und Ulrich Krumsteller für 40 Jahre, Joachim Hupka, Dieter Teichert und Enno Blume für 30 Jahre, Patric Deppenmeier für 25 Jahre. Horst Ballach und David Wesarg gehören dem Verein seit 20 Jahren an und mit zehn Jahren eher Frischlinge sind Tjark Key, Andreas Loges, Murat Matur und Hans Wittig.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare