weather-image
21°
Rinteln rutscht gut ins Jahr 2008 / Ruhige Nacht für Polizei und Feuerwehr - kaum Einsätze

Böller im Bollerwagen, Feuerwerk vor Fachwerk

Rinteln/Engern (crs). Ein prächtiges Feuerwerk auf dem Marktplatz, rauschende Silvesterpartys überall in der Stadt und eine überraschend ruhige Nacht für Polizei und Feuerwehr: Lautstark und fröhlich, farbenfroh und spritzig hat Rinteln in der Nacht zu gestern das neue Jahr 2008 begrüßt.

veröffentlicht am 02.01.2008 um 00:00 Uhr

0000472674.jpg

Um Mitternacht schien es auf dem Marktplatz beinahe so, als hätte sich ganz Rinteln das pausenlose Kettenrauchen zum Vorsatz gemacht: Die Nacht war ohnehin neblig, hinzu kamen Rauch und Qualm von hunderten Böllern und Raketen - zeitweise war der Turm von St. Nikolai nur schemenhaft zu erkennen. Kein Wunder: Zum Teil sogar in Bollerwagen waren die Böller auf den Marktplatz gekarrt worden, etliche Familien und Freunde kamen hier zusammen, um gemeinsam das neue Jahr zu begrüßen. Mit dabei auch die Gäste der Silvesterpartys aller Marktplatz-Gastronomen - aber Florian Laux, Matthias Meier und Carsten Schreiber werden sich allenfalls einen raschen Blick in den hell erleuchteten Silvesterhimmel gegönnt haben: Als die Party im Ratskeller gegen 20 Uhr anfing, hatte das Köcheteam schon einen Acht-Stunden-Arbeitstag hinter sich. Während die Gäste im Gewölbekeller feierten, mussten die drei ins neue Jahr reinarbeiten - erst nach Mitternacht war auch für sie "Feierabend". Seit langen Jahren Tradition hat der "Hüttenzauber" des SV Engern in der Mehrzweckhalle: Über 200 Gäste feierten bei der von Helmut Eßmann und Dirk Martensmeier organisierten und natürlich wieder mal ausverkauften Silvesterparty. Besonders schön wurde der Abend für Udo Neitz aus Fischbeck, der als Hauptgewinner gezogen wurde: Gemeinsam mit Daniela Klaassen aus Barksen fährt er nach Berlin. "Die Nacht war sehr ruhig, wir hatten wenig zu tun - sehr erfreulich", bilanziert Polizeihauptkommissar Manfred Schütte die Silvesternacht aus Sicht von Polizei und Feuerwehr. Angezeigt wurden außer einer Sachbeschädigung in Steinbergen (s. Seite 11) lediglich zwei Ruhestörungen zu später Stunde. Außerdem wurde gegen 1.45 Uhr eine Schlägerei in der Klosterstraße gemeldet - als die Polizei hinzukam, hatten sich die Streithähne aber offenbar schon wieder beruhigt. Auch die Feuerwehr meldet lediglich zwei Einsätze. Gegen 19.45 Uhr brannte am Comenius-Kindergarten ein Papiercontainer, vermutlich durch einen Böller in Brand gesetzt. Und gegen 21 Uhr musste die Feuerwehr zur Ludwigstraße ausrücken: Hier hatte sich ein Hausbewohner zum Schlafen ins Bett gelegt und sein Essen auf dem Herd vergessen. Glück im Unglück: Außer dem verkohlten Topf entstand kein Schaden.

Traditioneller "Hüttenzauber": In der Mehrzweckhalle in Engern b
  • Traditioneller "Hüttenzauber": In der Mehrzweckhalle in Engern betanzen über 200 Gäste die Silvesternacht. Gewinner des Abends sind Udo Neitz (v.r.) und Daniela Klaassen - sie fahren nach Berlin.
Sie arbeiten, wenn alle feiern: Köche Florian Laux (v.l.), Matth
  • Sie arbeiten, wenn alle feiern: Köche Florian Laux (v.l.), Matthias Meier und Carsten Schreiber.
Rauschende Party, tolle Stimmung: Im Ratskeller-Gewölbe feiern d
  • Rauschende Party, tolle Stimmung: Im Ratskeller-Gewölbe feiern die Gäste das neue Jahr 2008.
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare