weather-image
19°
×

Musiker aus dem ganzen Landkreis können mitmachen

Böhmische und mährische Blasmusik

Hessisch Oldendorf. Inspiriert von einem Workshop „Blasmusik im Egerländer Sound“, geleitet von Ernst Hutter (Nachfolger von Ernst Mosch) in der Bundesmusikakademie in Bad Gandersheim im Juni 2012, kamen Edgar Raasch, Fritz Hahlbrock (Grohnder Musikzug) und Wolfgang Linde sowie Heiko Eggers (Baxmänner VfL Hessisch Oldendorf) auf die Idee, diese Musik regelmäßig spielen zu wollen. Jetzt hatten sie ihre erstes Treffen von Freunden der böhmischen Blasmusik.

veröffentlicht am 26.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:41 Uhr

Kurzerhand entschieden sie sich, Musiker aus anderen Vereinen anzusprechen. Mit Kerstin und Sylke Eggers sowie Nicole Maerz (alles Baxmänner vom VfL Hessisch Oldendorf) und Christine Laube (TUS Holzhausen/Bad Pyrmont) sowie Boris Müller und Henning Brautlecht (Musikchorps der Stadt Hessisch Oldendorf) trafen sich zehn Spielleute und konnten starten.

Edgar Raasch kümmerte sich um einen Übungsraum und signalisiert, die musikalische Leitung zu übernehmen. Am 19. September fand die erste Probe im Gasthaus „An den Linden“, an der alten Fähre in Emmerthal statt. Nun haben sich die Bläser für den 31. Oktober, um 20 Uhr, am gleichen Ort verabredet. Sie wollen das neue Orchester weiterentwickeln. Die Gruppe ist offen für weitere Musiker, die Freude an der böhmischen und mährischen Blasmusik mit Polka, Marsch und Walzer haben. Zuverlässigkeit, musikalische Kenntnisse und Freude an der Musik werden vorausgesetzt. Wer Interesse hat, mitzumachen, kann sich bei Edgar Raasch, 0160 96742443 oder Heiko Eggers 05152/940130 melden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige