weather-image
Lauenauer Ortsverein erinnert sich an den Start vor 50 Jahren

Blutspende: DRK will Helferinnen der ersten Stunde würdigen

Lauenau (nah). Im Vorstand des DRK-Ortsvereins Lauenau ist seit jeher wohl mehr organisiert und geholfen als geschrieben worden. Vorsitzende Brigitte Berger hatte bereits vor einigen Monaten ihre liebe Not, etwas aus der jetztüber hundertjährigen Geschichte ihrer Gemeinschaft zu ermitteln. Jetzt bereitet ein weiteres Jubiläum Kopfzerbrechen: Seit 50 Jahren wird Blut gespendet. Dazu würde Berger gerne Helferinnen ehren, die seit Beginn oder aber seit den ersten Jahren stets zuverlässig dabei waren: "Wer oft Blut spendet, bekommt regelmäßig ein Präsent", erklärte sie den Mitgliedern, "aber an die treuen Helfer denkt niemand."

veröffentlicht am 31.03.2007 um 00:00 Uhr

Freudeüber 40 Jahre im DRK-Ortsverein Lina Levy (l.) und Gisela

Deshalb will sie stellvertretend die Veteraninnen der Imbiss- und Kaffeeausgabe würdigen. Demnächst sind die Damen im weißen Kittel wieder gefragt: Es gibt einen nächsten Termin am 18. Juni. Dankbar zeigte sie sich für die stille Unterstützung des Vorstands: 13 Frauen sind wie selbstverständlich und unermüdlich zur Stelle. Ein wenig beklagte sich Berger über die anhaltende Mitgliederfluktuation. "Aber es kommen zum Glück immer wieder neue und auch junge Mitglieder zu uns", freute sie sich, "so kann es weitergehen." Unter den gegenwärtig 167 Personen sind zwei mit 40-jähriger Treue dabei: Lina Levy und Gisela Schade wurden mit Urkunde und Nadel bedacht.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare