weather-image
12°
Kinderfeuerwehren treten zur "Olympiade" an / 20 Gruppen dabei

Blinder Slalom und nasse Schwämme

Messenkamp (nah). Sie heißen "Rote Küken", "Löschflitzer", "Minilöscher" oder "Feuerengel". Mehr als zwei Dutzend Kindergruppen gibt es inzwischen in den Schaumburger Feuerwehren. Die Sechs- bis Neunjährigen sollen spielerisch mit dem Brandschutz vertraut werden, um einmal in Jugendgruppen und später in Einsatzabteilungen intensiv ausgebildet zu werden. Doch schon vorher lässt sich das Können testen - bei einer ersten "Olympiade". Diese fand jetzt in Messenkamp statt.

veröffentlicht am 06.06.2007 um 00:00 Uhr

Die Idee dazu hatte die Leiterin derörtlichen "Floriwehr", Christiane Schünemann. Zwar treffen sich die Betreuer der Kindergruppen alle drei Monate zum Meinungsaustausch. "Aber die Kinder kennen sich untereinander nicht." Deshalb regte sie den Spieleparcours an - und freute sich über die große Resonanz. Denn mehr als 20 Gruppen wollten sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen. Die Aufgaben hatten es durchaus in sich. Das traditionelle Eierlaufen forderte viel Balance auf schmalem Balken. Ein wenig botanisches Wissen war beim Bestimmen von Blättern gefragt. Jedes Team musste einen Starter mit verbundenen Augen durch Zuruf über eine Slalomstrecke dirigieren. An einer anderen Station durften sie durch das Auswringen von Schwämmen einen Eimer mit Wasser füllen. Wer da nicht aufpasste, machte seine Kameraden nass. Zu guter Letzt wurde Feuerwehrwissen abgefragt. Länge und Querschnitt von Druck- und Saugschläuchen waren zu benennen. Eine Reihe von Fragen wartete auf die Teilnehmer. Und schließlich mussten sie sogar einen richtigen Notruf absetzen. Am Ende hatten alle gewonnen: nicht nur einen erlebnisreichen Nachmittag, sondern auch jeweils eine Dose voller Süßigkeiten. Die Kinderfeuerwehren mit der besten Punktzahl erhielten außerdem ein Paket Schokoküsse: Die Nascherei dürfte in Antendorf, Niedernwöhren und Möllenbeck aber nur bis zur nächsten Gruppenstunde halten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt