weather-image
20°
×

Reisegruppeübt mit Eilser Spezialgewehren

Blinde Schützen haben neue Freunde in Göttingen

Bad Eilsen (sig). Die Blinden- und Sehbehindertensparte der Eilser Schützen hat kürzlich Besuch aus der Universitätsstadt Göttingen erhalten. "Wir haben uns beim Blindenverband Niedersachsen erkundigt, wo wir uns praxisnahüber den Schießsport für Blinde informieren können, und dort hat man uns die Adresse des Eilser Vereins gegeben", berichtet Matthias Schmid. Er ist der Sprecher der Göttinger Gruppe, die sich mit dem Gedanken trägt, in ihrer Heimatstadt einem Schützenverein beizutreten, um ebenfalls am Schießsport teilzunehmen.

veröffentlicht am 30.04.2008 um 00:00 Uhr

In Bad Eilsen gab es ein volles Programm. Nach der Ankunft wurde ein Mittagessen eingenommen. Danach wanderte die Gruppe durch den Kurpark zum Schützenhaus. Dort gab es eine herzliche Begrüßung, und danach konnten die Gäste auf der Spezialanlage für Blinde und Sehbehinderte jeweils zwei Probedurchgänge absolvieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige