weather-image
13°
×

Vierte Kinderfeuerwehr im Bereich der Gemeindefeuerwehr Aerzen

Blaulichtbande gegründet

GRUPENHAGEN. Sie ist nach Aerzen, Groß Berkel und Grießem die vierte Kinderfeuerwehr, die im Bereich der Gemeindefeuerwehr Aerzen gegründet wurde.

veröffentlicht am 28.05.2019 um 16:30 Uhr

59.225-02

Autor

Reporterin

Die Blaulichtbande Grupenhagen konnte nun endlich, nach mehreren Jahren der Planung, mit 19 verbindlichen Anmeldungen an der Start gehen. Bisher war eine Gründung immer am notwendigen Personal gescheitert. Das ist nun vorbei. Zukünftig übernehmen die Kinderfeuerwehrwartinnen und Betreuerinnen Stefanie Ridderbusch, Jasmin Günther, Nicole Hoyer und Annkathrin Ridderbusch, die sich in den vergangenen Monaten intensiv vorbereitet haben, diese Aufgabe. Und es gibt noch einen Grund zur Freude im Flecken Aerzen: Es ist kein Geheimnis, dass bereits an der Gründung einer weiteren Kinderfeuerwehr in den Bergdörfern der Ortschaft Dehm-kerbrock gearbeitet wird.

Ortsbrandmeister Mathias Bartsch begrüßte die jüngsten Nachwuchsbrandschützer in der großen Gemeinschaft der Grupenhäger Feuerwehrfamilie. Nach der erfolgreichen Anlaufphase zeigte sich der Ortsbrandmeister zuversichtlich, dass die Kinder nicht nur spielerisch die Kinderfeuerwehrzeit durchlaufen werden, sondern mit ebenso viel Begeisterung in der Jugendfeuerwehr mehr über die Arbeiten und Aufgaben der Brandschützer erfahren möchten und vielleicht später als aktive Einsatzkräfte selber einmal einen Waschbär aus einem Vogelhäuschen befreien. Die Schilderung dieses Einsatzes, zu dem die Grupenhäger Feuerwehr Anfang dieses Jahres gerufen wurde, hat die ganz Kleinen in der Feuerwehrgemeinschaft offensichtlich besonders beeindruckt. Spielerisch und mit ganz viel Spaß werden die Sechs- bis Zehnjährigen nun erst einmal an das Thema Feuerwehr herangeführt. Den positiven Einfluss des Agierens in einer Gemeinschaft wie der Kinder- oder Jugendfeuerwehr auf das Sozialverhalten hob Aerzens Gemeindebrandmeister Friedhelm Senke in seinem Grußwort hervor. Auch Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas „Korken“ Kurbgeweit macht sich angesichts der großen Anzahl an interessierten Kindern keine Sorge um den Feuerwehr-Nachwuchs in Grupenhagen. „Ihr seid gut aufgestellt“, so sein Eindruck. Der besondere Dank der jüngsten Grupenhäger Nachwuchsbrandschützer gilt Sigrid Meyer. Sie hatte die Blaulichtbande zum Start mit einer 200-Euro-Spende ausgestattet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige