weather-image
Kekse, Mandarinen, Christkind: Vorverkauf für das Rintelner Nikolaus-Kabarett beginnt heute

Blaues Advents-Sofa unter Dominosteinschlag

Rinteln (rd). Einen satirischen Adventskalender schlägt Ulrich Reineking am Montag, 4. Dezember, um 19.30 Uhr beim Rintelner Monatskabarett "Blaues Sofa" im Foyer der Volkshochschule auf, und Volker Buck macht dazu singend und klampfend den wohlgestimmten Zupfer vom Dienst. Das geneigte Publikum wird dabei mit Geschenktipps nur soüberschüttet und einem heftigen Domino-Steinschlag der Gefühle ausgesetzt.

veröffentlicht am 22.11.2006 um 00:00 Uhr

In Adventsstimmung: Ulrich Reineking (r.) lädt gemeinsam mit Vol

Wie feiern Ladendetektive das Fest der Liebe? Warum entzücken Laubsägearbeiten und selbst gestrickte Socken immer wieder, während selbst vom Weihnachtsmann persönlich benutzte Zahnstocher nur ungern zum Basteln von Adventsschmuck verwendet werden? Und wie beurteilt Nikolaus die bevorstehende Anhebung der Mehrwertsteuer, und warum will Knecht Ruprecht, der Gute mit der Rute, unbedingt alle Adressen der Aufsichtsratsmitglieder von VW bekommen und fragt so hintergründig: "Wo wohnt denn nun die Erlebniswelt Renaissance?" Fragenüber Fragen, die zwischen Geizläden und Exklusivgeschäften, Basaren und Bauernmärkten gleichermaßen diskutiert und an diesem Abend ihre endgültige Antwort finden werden. Dazu werden Kekse gereicht, Lieder gesungen, wird mit Mandarinen aus dem Schaumburger Wald jongliert und soll in jedem Falle deutlich werden, warum das Christkind keinesfalls in Stadthagen oder Hannover wohnt. Karten für dieses letzte Blaue Sofa vor dem Winterschlaf gibt es ab sofort für 8 Euro (ein Schaumburger Pils oder andere Begrüßungsgetränke inklusive) bei der Volkshochschule und bei der Schaumburger Zeitung. PS: Das Blaue-Sofa-Gastspiel am Freitag dieser Woche in Goldbeck war bereits nach wenigen Tagen ausverkauft!

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare