weather-image
×

Ehrenamtliche aus Hameln-Pyrmont für besondere Verdienste mit Helferzeichen in Gold und Ehrenurkunden geehrt

„Blaue Engel“ helfen vor der Haustür und in aller Welt

Hameln. Sie sind zur St – elle, wenn Not am Mann ist tagein, tagaus. Rund um die Uhr. Vor der eigenen Haustür und in aller Welt: Von der französischen Bevölkerung erhielten die Frauen und Männer 1999 den ehrenvollen Beinamen „Blaue Engel“– sie hatten nach dem Orkan „Lothar“ in Frankreich bei den Aufräumungs- und Instandsetzungsarbeiten geholfen. Seit rund 60 Jahren ist das THW täglich in Deutschland im Einsatz, um technische Hilfe zu leisten – angefangen bei Unglücken wie der Sturmflut in Hamburg und dem Grubenunglück von Lengede, die in den sechziger Jahren die Nation bewegten, über die Hochwasser-Katastrophen an Elbe und Oder zur Jahrtausendwende bis hin zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs.

veröffentlicht am 10.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:21 Uhr

Die Reparaturarbeiten nach der Sturmflut 1953 in den Niederlanden markieren den Beginn der Einsätze des THW im Ausland. Es folgten humanitäre Hilfsleistungen nach Dürreperioden, Bürgerkriegen und Erdbeben in Afrika, Europa und Südamerika sowie in Südostasien nach der Tsunami-Katastrophe. Ehrenamtliche Helfer aus Hameln haben an vielen Missionen im In- und Ausland teilgenommen. Zuletzt waren sie in diesem Jahr bei der Flutkatastrophe in Niedersachsen und in Sachsen-Anhalt im Großeinsatz. Der Ortsverband Hameln gehört zu den ältesten Einheiten in Deutschland: Im vergangenen Jahr feierte das in Klein Berkel stationierte THW sein 60-jähriges Bestehen. Frühzeitig erkannte man in Hameln die Zeichen der Zeit und kümmerte sich um die Nachwuchsförderung. Eine Jugendgruppe wurde bereits vor mehr als 40 Jahre gegründet.

Viele Helfer halten ihrem THW seit Jahrzehnten die Treue. Für ihre vorbildliche ehrenamtliche Unterstützung „zum Wohle der Allgemeinheit“ und für ihre „Verdienste um die Humanität“ sind Rudolf Heppe und Manfred Mohnkopf vom THW-Landesbeauftragen Ralph Dunger und dem Hamelner THW-Ortsbeauftragten Tobias Tasler mit Ehrenurkunden für 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet worden. Aber auch andere Freiwillige sind schon seit vielen Jahren aktiv dabei und haben sich verdient gemacht: 30 Jahre leisten Stefan Helfers und Dietmar Chanzyk, 25 Jahre Andreas Hadamschek, 20 Jahre Harry Ritter und zehn Jahre Sabine Hadamschek Dienst am Nächsten. Für ihr außergewöhnliches Engagement wurden Sascha Bollermann, Jan-Hendrik Zapke und Patrick Schaper mit dem Helferzeichen in Gold ausgezeichnet. Die Leistungen des Hamelner Ortsverbands bei der Bewältigung der Hochwasserkatastrophe im Sommer 2013 sind zudem mit einer Urkunde gewürdigt worden. ube



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt