weather-image
Wesergebirge-Pläne: Kopien zur Information

Biogasanlage: Pläne zur Erweiterung liegen aus

Hattendorf (la). Die neue 500-KW-Biogasanlage von Karl-Ludwig Oldendorf und Friedrich Biesterfeld in Hattendorf läuft seit einigen Wochen ohne Schwierigkeiten. Ganz so problemlos ist die geplante Erweiterung der Anlage auf 1,2 Megawatt nicht. Einige Anwohner befürchten eine größere Verkehrsbelastung und auch die Teillöschung eines Landschaftsschutzgebietes hatte die Gemüter erregt (wir berichteten). Jetzt hat der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Auetal einstimmig beschlossen, die Bauleitplanungöffentlich auszulegen.

veröffentlicht am 30.01.2008 um 00:00 Uhr

Vom 4. Februar bis zum 7. März können die Pläne zur Änderung des Flächennutzungsplans, die Entwürfe der Planzeichnungen, einschließlich der Entwurfsbegründungen und Umweltberichte sowie die wesentlichen bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen im Rathaus zu den üblichen Öffnungszeiten eingesehen werden. Stellungnahmen dazu können in dieser Zeit schriftlich eingereicht oder zu Protokoll gegeben werden. Vom 13. Februar bis zum 19. März werden, ebenfalls im Rathaus, die Änderungspläne der Verordnung zum Schutz des Landschaftsteils "Wesergebirge im Bereich des Landkreises Schaumburg" mit der dazugehörigen Karte und den Antragsunterlagen, ausgelegt. Hier können die Bedenken oder Anregungen in dem Zeitraum vom 13. Februar bis zum 19. März bei der Gemeinde Auetal oder bei der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises vorgebracht werden. Um den Hattendorfern, die die Planung am meisten betrifft, einen besonderen Service zu bieten, hat die Verwaltung die Pläne kopiert und dem Ortsvorsteher Helmut Meier zur Verfügung gestellt. Der lädt alle Interessierten für Donnerstag, 21. Februar von 18 bis 20 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Dort können die Pläne dann eingesehen werden. "Stellungnahmen werden aber ausschließlich im Rathaus entgegen genommen." Darauf weist Bürgermeister Thomas Priemer ausdrücklich hin.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare