weather-image
10°
Junge Gäste erleben in der Gemeindebücherei den "kultivierten Wolf"

Bilderbuchkino für Schulanfänger

Obernkirchen (sig). Der Computer als Allheilmittel für die Freizeitgestaltung der Kinder? "Das kann doch nicht sein", werden verantwortlich handelnde Eltern sagen. Und sie werden bei dieser Haltung nach Kräften unterstützt von der ökumenischen Kinder- und Jugendbücherei in der Roten Schule. Die lud nämlich kürzlich zu einer Veranstaltung ein,die unter dem Motto stand "Kinder lernen Bücher lieben" .

veröffentlicht am 21.10.2006 um 00:00 Uhr

Ganz vertieft in sein Bilderbuch ist dieser Blondschopf. Foto: s

Immerhin waren rund 20 Jungen und Mädchen im Grundschulalter gekommen, die einmal einen ganz anderen, aber durchaus vergnüglichen und abwechslungsreichen Nachmittag verlebten. Dazu gehörten die Schulanfängergruppe des Kindergartens am Kleistring und Hortkinder mit ihrer Erzieherin Nicole Rudnick. Zur Einstimmung wurde das Bilderbuch "Der kultivierte Wolf" mit Hilfe von Dias zum Kino. Im Mittelpunkt der Handlung steht ein hungriger Wolf, der hofft, auf einem Bauernhof etwas zu fressen zu finden. Er erlebt dort die große Überraschung, dass sowohl die Ente als auch die Kuh und das Schwein im Gras liegen und lesen, anstatt Angst vor ihm zu haben. Sie beachten den fremden Eindringling noch nicht einmal. Das hinterlässt großen Eindruck beim Wolf, der daraufhin beschließt, auch das Lesen zu lernen. Die Erzieherin Sabine Ewest aus Heeßen führte die Kinder durch das Bilderbuchkino. Sie verstand es, ihre jungen Gäste voll in das Geschehen einzubinden. So erlebten sie zusammen mit dem Wolf, wie viel Anstrengung und Mühe es kostet, die Lesetechnik richtig zu beherrschen. Sie wurden dabei aber auch gewahr, wie viel Freude das gemeinsame Lesen und Vorlesen mit Gleichgesinnten bringenkann und wie der Wolf dadurch Freunde findet. Kein Wunder, dass das Stöbern in den Buchbeständen der Gemeindebücherei hinterher doppelt so viel Spaß bereitete. Die Gemeindebücherei lädt die Kinder nach der Ferienzeit nicht nur wieder zur Durchsicht ihres fortlaufend ergänzten Buchbestandes ein, sondern auch für Mittwoch, 15. November, um 15.30 Uhr zu einem Spielnachmittag. Es gibt zahlreiche neue Familienspiele, die man gemeinsam testen kann.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare