weather-image
24°
Gelungener Auftakt für Kulturkonzept der "Hofapotheke"

Bilderausstellung mit Konzert verbunden

Bückeburg (bus). Gelungener Auftakt für das neue Kulturkonzept der "Hofapotheke": Das Vorhaben von Inhaber Harald Strüwe, wechselnde Ausstellungen mit einem monatliches Konzert zu verbinden, stieß während der von Anka Knechtel (Gemäldepräsentation) sowie Alexander Bärike und Claudia Himmel (Musik) gestalteten Premiere auf große Resonanz.

veröffentlicht am 29.01.2008 um 00:00 Uhr

Claudia Himmel und Alexander Bärike begeistern das Publikum in d

Knechtel machte deutlich, dass die Gegebenheiten der Gaststätte - "ein Ort der Begegnung und Kommunikation" - über eine sehr gute Eignung als Ausstellungsräumlichkeit verfügten. Hier werde den Betrachtern die Chance geboten, Bilder in "Alltagssituationen" auf sich einwirken zu lassen. Knechtel: "Eine förderliche Ergänzung zu Ausstellungen in Galerien." Liedermacher Bärike, auch als "Fährmann aus Berlin" bekannt, begeisterte mit eigenen Kompositionen und Texten. Himmel trug per Geige, Mandoline und Gesang zu einem harmonischen Klangerlebnis bei. Mehrere Zugabeforderungen stellten die Begeisterung des Publikums unter Beweis. "Das Konzept ist ein gelungenes Angebot und bereichert die vielfältige Kulturszene in Bückeburg", hielt Knechtel fest.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare