weather-image
Pfadfinder erleben das erste Bundeslager

"Bilche" wandeln auf dem Friedenspfad

Bückeburg. Unter dem Motto "100-Pro - Die Welt gestalten" hat die Pfadfindergruppe "Die Bilche" aus Bückeburg ein ereignisreiches Zeltlager in Großzerlang/Brandenburg erlebt. Zehn Tage lang füllten die Jugendlichen das Motto des Friedenskongresses, den der Verband Christlicher Pfadfinder (VCP) gemeinsam mit dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) veranstaltet hatte, mit Leben.

veröffentlicht am 01.09.2006 um 00:00 Uhr

Die Bückeburger Pfandfindergruppe "Bilche" (unten) hat sich mit

Verstärkung und internationales Flair bekamen die aus dem gesamten Bundesgebiet angereisten 4500 Pfadfinder von 300 internationalen Gästen aus 18 Nationen. Sie kamen aus ganz Europa, aus der Mongolei, aus Kanada, aus Kuwait, aber auch aus den Krisengebieten des Nahen Ostens. Inüber 100 Projekten beschäftigten sich die Pfadis mit Elementen des Friedens: Natur, Kultur, Gesellschaft, Gerechtigkeit und Glaube. Unter anderem gab es auch gemeinnützige Aktionen in der Region. So halfen die Bilche beispielsweise beim Entfichten einer Moorsenke und beim Bau eines Walderlebnispfades. Im nächsten Jahr wollen die älteren Pfadfinder aus Bückeburg noch einen Schritt weiter gehen und am "World Jamboree" teilnehmen. Das ebenfalls nur alle vier Jahre stattfindende weltweite Pfadfindertreffen findet 2007 in England statt. Einen Teil der Kosten wollen die Pfadis durch Verkauf von Hilfsdiensten und Sammeln von Spendengeldern aufbringen. Schon jetzt unterstützen die Bilche das Kirchencafé, welches jeden zweiten Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst in der Stadtkirche für alle Gemeindemitglieder geöffnet ist.

0000424092-12-gross.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare