weather-image
15°
×

Big Daddy Wilson schließt ab

Minden. Bluesmusiker Big Daddy Wilson sorgt am heutigen Samstag, 25. Mai, ab 21 Uhr für den musikalischen Saisonabschluss im Jazz-Club am Königswall. Mit anderen Worten: Scheiß auf Champions-League-Finale – mit Big Daddy Wilson gibt’s was viel Heißeres!

veröffentlicht am 25.05.2013 um 03:46 Uhr

Seine Stimme sorgt für Gänsehaut-Feeling. Wilsons dunkler Bariton ist unverwechselbar. Er hat die lebhafte Intensität eines Dennis Edwards, reicht aber mühelos bis in die wohligen Tiefen eines Melvin Franklin. Eine Stimme, deren Ausstrahlung den Zuhörer spielend mit dem ihr eigenen Zauber einfängt und ohne Zeitverlust auf eine akustische Reise mitnimmt. Und eine Stimme, die jederzeit ungekünstelt und ehrlich daherkommt.

Big Daddy Wilson allein als Bluessänger zu beschreiben, würde ihm bei Weitem nicht gerecht werden. Er ist ein Soulman, der den Blues liebt, der in den Roots zu Hause ist. „Ich denke, der Blues ist die Wurzel aller modernen Musik. Und so versuche ich diese Verbindung darzustellen, weil ich glaube, dass wir alle auf die eine oder andere Art miteinander verbunden sind“, sagt der Meister. Man könnte es nicht besser formulieren…



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt