weather-image
17°
Happyend in Uchtdorf / "Nonnen" entblättern sich in Krainhagen / Hahn im Korb in Kathrinhagen

Bierleitung "klemmt" bei Maibaum-Premiere

Landkreis (rnk/sig/who/la). Den 1. Mai, den "Tag der Arbeit", nutzten die Schaumburger gestern, um der Freizeit zu frönen. Ob in Straßencafés oder auf dem Sattel des geputzten Drahtesels - der Feiertag wurde ganz familiär genossen. Wer wollte, tummelte sich gar im Wasser.

veröffentlicht am 02.05.2007 um 00:00 Uhr

"Hoch damit" in Kathrinhagen. Foto: la

So nahmen weitüber 300 Menschen das Angebot wahr, im Freibad Obernkirchen einmal in den Mai "hineinzuschwimmen". Und da passte alles zusammen: ein lauschiger Aprilabend, dazu italienische Antipasti oder Pizza und Rotwein für wenig Geld, außerdem erwies sich der Steinberger Entertainer Lazlo als Musiker, der nicht nur auf ein großes Repertoire zurückgreifen konnte - von Santana bis Marius Müller-Westernhagen - sondern auchüber eine dezent-sonore Stimme verfügte, die sich über das Freibad legt wie eine flauschige Kuscheldecke; selbst ein Modern-Talking-Hit-Medley klang äußerst hinhörbar. Schwerstarbeit war für das Cocktail-Team angesagt: Wartezeiten von 20 Minuten und mehr waren die Regel - die Obernkirchener sehnten sich anscheinend nach der Winterpause nach tropisch-fruchtigen Caipirinhas wie Verdurstende in der Wüste nach dem rettenden Wasser. "Der Abschied von diesem April fällt schwer, wie will der Mai das noch steigern?" Richtig nachdenklich wirkte bei dieser Aussage eine Besucherin der Maifeier auf dem Parkplatz der "Berghütte". Der Stadtverband Obernkirchen und der Ortsverein Krainhagen der SPD hatten gemeinsam die Ausrichtung dieser Veranstaltung übernommen, mit der im Bereich der Bergstadt die schönste Jahreszeit eingeläutet wurde. Man muss den Organisatoren bestätigen, dass sie sich aus diesem Anlass einiges haben einfallen lassen. Da wurde nicht nur ein Maibaum aufgestellt und dann für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Es gab auch sehr flotte Lifemusik im Country-Stil von Steve E. Smith aus Buchholz. Der Gitarrist und Sänger beherrscht - nicht zuletzt dank seiner englischen Herkunft - dieses Metier überzeugend. Als zusätzliche Einlage kündigte der SPD-Ortsvereins chef Peter Brandt "Küsters Company" aus Lauenhagen an. Diese Showtanzgruppe betrat das Gelände feierlichen Schrittes, von Orgelklängen begleitet. Die Damen trugen brennende Kerzen in der Hand und waren als Nonnen gekleidet. Entsprechend dem Auftritt von "Sisters Act" wurden die Klänge danach immer flotter. Dazu flog ein Kleidungsstück nach dem anderen weg. Am Ende blieben von der zunächst hochgeschlossenen "Vermummung" nur noch leuchtend rote Röcke und schwarze Oberteile übrig. Dann legten die Damen alle Zurückhaltung ab und einen Cancan auf dem steinigen Untergrund hin, dass es der anwesenden Männerschar warm ums Herz wurde. Auch die Mitglieder der Krainhäger Westerntanzgruppe "Petticoats& Co.", die kurze Zeit später bei einer Veranstaltung im "Heeßer Krug" ihren Cancan darboten, klatschten begeistert Beifall. Nach dieser rassigen Showeinlage stieg der Stimmungspegel der Gäste noch einmal an, zumal da Steve E. Smith weiterhin kräftig in die Saiten griff. Auch Karl-Heinz Struckmeier, der Vorsitzende desSPD-Stadtverbandes, und Obernkirchens Bürgermeister Oliver Schäfer zeigten sich beeindruckt von der Feier. Ortsbürgermeister Thomas Mittmann, der das Serviceteam verstärkte, war stolz auf seinen Maibaum. "Den Stamm haben wir in den Farben unseres Ortes gestrichen, und den Kranz haben die Jungen und Mädchen unseres Kindergartens passend dazu mit blauen, gelben und grünen Bändern geschmückt", wusste das Gemeindeoberhaupt zu berichten. In Uchtdorf wär's beinahe nicht richtig was geworden mit der Feier unter dem ersten "offiziellen" Maibaum des Dorfes. Dass es doch ein "Ende gut, alles gut" gegeben hat, geht aufs Konto der Feuerwehr, die die Organisation in der Hand hatte und auch fürs Gelingen sorgte. "Den Baum haben wir vorsichtshalber schon am Montagabend beim Gerätehaus aufgestellt, weil wir nicht voraussehen konnten, ob das am nächsten Morgen noch so einfach gehen würde, wenn erst die Gäste da wären", erklärte Ortsbrandmeister Rüdiger Schulz. Eine weise Entscheidung, stellte sich heraus, denn so blieb den findigen Feuerwehrleuten noch genug Gelegenheit, ein unerwartetes Problem zu lösen. Irgendwie war ein falscher Keg-Anschluss für das Maibierfass nach Uchtdorf gelangt, so dass die hauseigene Feuerwehrzapfanlage lahm gelegt war. "Aber jetzt haben wir sogar noch am Feiertag den richtigen Anschluss bekommen", sagte der Uchtdorfer Ortsbrandmeister. Die Fleischerei Heinrich Sümenicht und die Firma Wedemeyer-Getränke aus Rinteln, das Südstadt-Stübchen in Exten und das Restaurant Da Vinci aus Uchtdorf hatten ganz unbürokratisch Keg-Anschlüsse zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt. "Ich war der Hahn im Korbe", sagte Herbert Hoberg bei der Maifeier in Kathrinhagen schmunzelnd. Sechs Frauen und ein Mann haben am Montagnachmittag bei Ortsvorsteher Manfred Spenner die Maikrone gebunden. Am Abend wurde der große Maibaum dann von den starken Männern auf dem Brunnenplatz gestellt. Bei Bratwurst und Getränken feierte die Kathrinhagener Dorfgemeinschaft anschließend in den Wonnemonat hinein. "Es sind erfreulich viele Einwohner zu unserer Maifeier gekommen", stellte Spenner fest - und musste sich sputen,um alle mit Bratwurst zu versorgen. Seiten 18, 19

Beim Cancan ließen es die "Nonnen" richtig krachen. Fotos (2): s
  • Beim Cancan ließen es die "Nonnen" richtig krachen. Fotos (2): sig
Alle Mann anpacken: Die Uchtdorfer Feuerwehr hat erstmals einen
  • Alle Mann anpacken: Die Uchtdorfer Feuerwehr hat erstmals einen "offiziellen" Maibaum im Dorf aufgestellt (großes Bild). Beinahe wäre der Bierstrom nicht geflossen, hätten einige Firmen nicht am Feiertag noch ihre Keg-Anschlüsse zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt. Ortsbrandmeister Rüdiger Schulz (kleines Bild, M.) und seine Männer waren zufrieden. Fotos (2): who
0000447810-12-gross.jpg
0000447810-13-gross.jpg
Beim Cancan ließen es die "Nonnen" richtig krachen. Fotos (2): s
Alle Mann anpacken: Die Uchtdorfer Feuerwehr hat erstmals einen
0000447810-12-gross.jpg
0000447810-13-gross.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare