weather-image
25°
Wettbewerb auf dem Bückeberg ausgetragen

Bibelfest? - Beim Konfi-Cup von Vorteil!

Landkreis (ur). Rund 250 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus dem evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg trafen am vergangenen Wochenende auf dem Bückeberg zusammen, um den Wettbewerb um den Konfi-Cup 2008 zu bestreiten, der alle Jahre wieder um den Wanderpokal des Kirchenkreises ausgetragen wird.

veröffentlicht am 01.07.2008 um 00:00 Uhr

Hier ging es mehr um räumliches Denkvermögen. Foto: pr.

Bereits zur Begrüßung herrschte beste Finalstimmung, denn die Projektband mit Brian Boyer, Vincent Düvelshöft, Marcel Kramer und Frederik Althoff hatte sich musikalisch voll auf ihre Zielgruppe eingestellt und eroberte das Publikum im Sturm. Da wurde geklatscht und gejohlt, und da jede beteiligte Kirchengemeinde separat angekündigt wurde, hatten alle Teilnehmer schon mal ihren großen Auftritt für sich. Kreisjugendwartin Martina Brose hatte es in dieser ansteckend guten Atmosphäre nicht sonderlich schwer, die Anwesenden zum Mitsingen zu bewegen und damit auf die Wettbewerbe des Tages einzustimmen. Anhand von Motiven aus biblischen Geschichten galt es, die Herausforderung durch unterschiedliche Aufgaben anzunehmen und möglichst viele Punkte zu sammeln. Dabei nutzte das Wissen um biblische Geschichten und kirchliche Traditionen ebenso wie Geschicklichkeit, Teamgeist und Schnelligkeit. In entspannter Haltung gelang es den Beteiligten, die einzelnen Bewährungsproben zu meistern, und sie demonstrierten damit gemeinsam, dass Kirche durchaus bunt, vielfältig und aufgeschlossen sein kann. Am Ende lagen die Jugendlichen aus Fuhlen vorn - und erinnerten damit daran, dass unabhängig von kommunalen Grenzen auch die Orte "auf der anderen Weserseite" auf Hameln zu nach wie vor zum Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg gehören. Für ein Jahr lang wird der Pokal jetzt in Fuhlen sein Zuhause finden - und im nächsten Jahr werden die Karten beim Konfi-Cup wieder neu gemischt...

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare