weather-image
Sportlerpaar übt den Hochzeitswalzer

Bianca lockt Hendrik auf das Tanzparkett

Von Klaus Frye

veröffentlicht am 09.06.2010 um 18:17 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 15:41 Uhr

Üben schon für den Hochzeitswalzer: Bianca Sauer und Hendrik Lit

Fußball. „2010 ist ein tolles Jahr“, strahlt Bianca Sauer. Im Mai jubelte die Fußballerin aus Groß Berkel mit ihren Teamkolleginnen vom Herforder SV über den Aufstieg in die Frauen-Bundesliga, im September tanzt sie mit dem Emmerthaler Handballer Hendrik Lity ins Glück. Dann läuten für sie in Groß Berkel die Hochzeitsglocken.

Deshalb gibt es für das Sportlerpaar auch keine Sommerpause. Doch trainiert wird nicht auf dem grünen Rasen des Herforder Friedrich-Jahn-Stadions oder in der Sporthalle Kirchohsen, sondern auf dem glatten Parkett der Tanzschule. „Denn bis zur Hochzeitsfeier müssen wir vor allem für den Walzer noch kräftig üben“, ist sich das junge Paar einig.

Gefunkt zwischen den beiden hat es bereits im Sommer des vergangenen Jahres bei einem Junggesellenabschied in der „Nachtschicht“. Hendrik Lity weiß es noch genau: „Da haben wir uns zum ersten Mal ganz tief in die Augen geschaut.“ Danach stand für die ehemalige U 17- und U 21-Nationalspielerin nicht nur das runde Leder, sondern auch die große Liebe im Mittelpunkt. Gependelt wurde von da an ständig zwischen Emmerthal, Herford und Rheine, wo die Bundesligaspielerin im Februar ihre Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau erfolgreich beendete. Nicht ganz so glücklich verliefen die letzten beiden Jahre für Hendrik Lity. Gleich zwei Abstiege in Folge musste er mit der TSG Emmerthal verkraften. „So ist das eben. Pech im Spiel, Glück in der Liebe“, zog er lächelnd als Fazit. „In der kommenden Saison läuft es wieder besser.“

Wie es bei Bianca Sauer sportlich weitergeht, ist noch nicht endgültig entschieden. Die Gespräche in Herford laufen noch. Große Ansprüche stellt sie nicht: „In der zweiten Liga habe ich in Herford auf viele Dinge verzichtet. Für die Bundesliga sind noch einige Dinge zu klären. Die neue Saison muss für mich auf jeden Fall kostendeckend laufen.“ Ihr Herz schlägt nach der Rückkehr in die erste Liga weiter für Herford. Vor allem die Aufstiegsfeier hat sie in bester Erinnerung: „Das war richtig geil, endlich wieder einmal ganz oben auf dem Siegertreppchen zu stehen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt