weather-image
28°
Erfolgsgeschichte wird fortgesetzt

Bezirksmeisterschaft für Rusbender Senioren 50

Tischtennis (la). Wilfried Köpper, Fritz Meier und Dietmar Mensching von der TS Rusbend sind Bezirksmannschaftsmeister der Senioren 50. In Bad Pyrmont konnten sie sich knapp gegen die starke Konkurrenz durchsetzen.

veröffentlicht am 15.02.2008 um 00:00 Uhr

Fünf Teams waren in der Alterklasse 50 gestartet. Gegen den SV Emmerke mussten die Rusbender ihre einzige Niederlage hinnehmen. Mit 4:3 ging die Partie knapp an die Spieler des SV. Gegen den MTV Groß Buchholz siegten die Rusbender dann aber mit 4:2, gegen den TSV Burgdorf klar mit 4:0 und gegen den TTK Großburgwedel mit 4:1. Am Ende standen der MTV Groß Buchholz, der SV Emmerke und die TS Rusbend mit 3:1-Punkten gleich und die Sätze mussten über die Platzierungen entscheiden. Hier hatten Wilfried Köpper, Fritz Meier und Dietmar Mensching das bessere Ende für sich. Mit 15:7-Sätzen waren sie genau einen Satz besser als Groß Buchholz (14:7) und Emmerke reichten 13:10-Sätze nur für Platz drei. Die TS Rusbend ist in der vergangenen Saison bereits Vize-Landesmeister geworden. Jetzt hat das Team, zu dem auch Willi Ulbrich gehört, die Chance, die Platzierung vom Vorjahr zu wiederholen oder sogar zu verbessern. Am 9. März tritt die TS in Sulingen bei den Landesmannschaftsmeisterschaften der Senioren 50 an. Bei den Senioren 60 war auf Bezirksebene der TSV Todenmann-Rinteln mit Germut Bizer, Vladimir Pinjuh, Edgar Brandt und Friedhelm Hoppe gestartet. Allerdings ging das Team in beiden Spielen leer aus und kam damit auf Rang drei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare