weather-image
×

Dachausbau soll bis Ende Mai fertig sein / Kritik am wilden Parken von Kindergarteneltern

Bewegtes Jahr der Feuerwehr Wallensen

Wallensen (gök). Ortsbrandmeister Jens Roloff begrüsste mehr als 50 Mitglieder der Feuerwehr Wallensen zur Jahreshauptversammlung im Ratskeller. Derzeit hat die Wehr 223 Mitglieder. Davon sind 35 aktiv und leisteten 3700 Dienststunden – im Vergleich zu 2008 eine Steigerung von 20 Prozent.

veröffentlicht am 13.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 08:41 Uhr

Im zurückliegenden Jahr gab es die Schlüsselübergabe für das Feuerwehrhaus und den Abschied vom Gemeindebürgermeister Erwin Hennemann. „Einsatzmäßig war es Gott sei Dank eher ein ruhiges Jahr. So musste eine Ölspur abgedeckt und ein Schornsteinbrand in Thüste mit der befreundeten Wehr gelöscht werden. Hund Ole wurde aus einem Kanal befreit, was positives Medienecho nach sich zog“, so Roloff. Neben den Wettkämpfen in Ockensen, Hemmendorf oder Dörpe unterstützten die Kameraden bei Dorffesten die Organisation.

„Auch in diesem Jahr wird eine Ferienpassaktion angeboten“, so Roloff. Die Aktion zeigte die gute Zusammenarbeit der vier Wehren im Stützpunkt in der Praxis. Weil viele beim Bau des Feuerwehrhauses zupackten, wurden relativ wenig Fortbildungen besucht. Roloff absolvierte die Zugführerlehrgänge I und II. Der Dachbodenausbau soll zum 22. Mai – dem Tag der offenen Tür – fertig sein. Verärgert sind die Feuerwehrkameraden über das wilde Parken von Kindergarteneltern in der Mittagszeit. In Kürze wollen sich Verantwortliche von Feuerwehr, Kindergarten und Verwaltung erneut zusammensetzen, um das Parkproblem zu lösen. Leicht rückläufig von acht auf sechs sind die Zahlen bei der Jugendfeuerwehr. Im vergangenen Jahr leisteten die Jugendlichen 82 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 72 Stunden allgemeine Jugendarbeit. Der Musikzug unter Leitung von Tanja Budner mit 23 Musikern übte an 32 Abenden und war bei 21 Auftritten gefragt. Beim Weihnachtsmarkt in Wallensen. froren die Instrumente bei minus 17° Grad fast ein. Gerätewart Ulrich Hiller berichtete von einer defekten Pumpe. Gemeindebrandmeister Wiegmann versprach die sofortige Reparatur. Bei den Wahlen wurden Gruppenführer Heinz Stichnothe, Kassenprüfer Axel Strehlow, Musikzugführerin Tanja Budner und ihre Stellvertreterin Andrea Langer in ihren Ämtern bestätigt und Sabrina Lazerus zur neuen Truppführerin gewählt. Zum Hauptfeuerwehrmann ernannt wurden Lothar „Bruni“ Legat, Armin Specht und in Abwesenheit Thomas Remmel und Kim-Arne Wiegmann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt