weather-image
28°

Beverns Wehr verewigt sich in einer Zeitkapsel

Bevern (rei). Der feierliche Akt der Grundsteinlegung für das neue Gerätehaus in Bevern beginnt mit einem Fototermin. Unter dem großen Bauschild versammeln sich die Feuerwehrkameraden sowie ihre zahlreichen Gäste aus Politik und Verwaltung, Planungsbüro und Baufirmen und blinzeln gemeinsam in die Sonne. Mit dem in wenigen Minuten noch vor Ort ausgedruckten Foto verewigen sie sich in der Zeitkapsel, die später von Ortsbrandmeister Christian Hesse und Samtgemeindebürgermeister Günter Schlag gemeinsam eingemauert wird.

veröffentlicht am 05.04.2009 um 14:34 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:41 Uhr

urne
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

 Kurz vor Weihnachten erfolgte der erste Spatenstich für das Bauwerk an der Otto-Hahn-Straße. Eine Zeitungs-Ausgabe mit dem Bericht darüber wird ebenfalls mit in den metallenen Zylinder gesteckt. Dazu eine aktuelle Mitgliederliste der Beveraner Feuerwehr und ein paar Münzen.

 Beverns Bürgermeister Ernst Warnecke spricht von einem wichtigen Tag für die Feuerwehr. Auch er dankt allen Gremien, die das Projekt auf den Weg gebracht haben. „Das zeugt doch von der Stärke unserer Samtgemeinde“, so Warnecke. Und alle Bürger der Samtgemeinde würden letztlich von diesem Gebäude profitieren können. „Sollte in hunderten von Jahren die Zeitkapsel vielleicht einmal wieder zum Vorschein kommen, dann werden unsere Nachfahren an unseren Gesichtern auf dem Foto erkennen können, welch bedeutender Moment da festgehalten wurde“, ist der Bürgermeister sicher.

 Ortsbrandmeister Christian Hesse freut sich am Ende, dass der Bau trotz des langen Winters zügig vorangeht. Zuvor hatte der bauleitende Architekt angekündigt, dass in einigen Wochen Richtfest gefeiert werden könne.
 Hesse verschließt die in der Brauerei Allersheim angefertigte Metallkapsel, Günter Schlag greift zur Kelle. Gemeinsam betätigen sie sich als talentierte Maurer. Angestoßen wird schließlich beim Umtrunk im Gasthaus Hesse.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare