weather-image
28°
Turbulente Festnahme nach Verfolgungsjagd

Betrunken mit Tempo 100 durch Innenstadt

Sachsenhagen (jpw). Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich vorgestern Abend ein 39-jähriger Mann mit seinem Auto in der Sachsenhäger Innenstadt geliefert. Den Beamten gelang es schließlich, den betrunkenen Sachsenhäger auf einem Parkplatz festzunehmen.

veröffentlicht am 08.05.2007 um 00:00 Uhr

Es sei eine "zeitweise dramatische Fahrweise" gewesen, teilte Polizeisprecher Axel Bergmann mit. Nach einer Routinekontrolle in der Innenstadt gegen Mitternacht habe der "polizeibekannte" Mann versucht, den Beamten zu entkommen. Dabei erreichte er Geschwindigkeiten um 100 km/h, durch die Tempo-30-Zone in der Mittelstraße raste er mit immerhin noch Tempo 80. In der Petersilienstraße kam es fast zu einem Zusammenstoß mit einem VW-Transporter. Dessen Fahrer wird von der Polizei gebeten, sich auf der Wache in Stadthagen, (05721) 4 00 40, als Zeuge zu melden. Im Verlauf der rund 20-minütigen Verfolgungsjagd rund um den historischen Stadtkern gab es nach Angaben Bergmanns mehrere Beinahe-Unfälle mit geparkten Autos. Die Polizisten stellten den 39-Jährigen, als er versehentlich auf einen Parkplatz abgebogen war. Nach aggressiver Gegenwehr und massiven Beleidigungen seitens des Sachsenhägers überwältigten ihn die Polizisten und nahmen ihn fest. Auch die anschließende Blutprobe konnte nur mit Schwierigkeiten vollzogen werden. Diese ergab einen Wert von 1,71 Promille. Eine gültige Fahrerlaubnis besitzt der Sachsenhäger offenbar nicht. Die Polizeiübergab den Raser samt Fahrzeugschlüssel schließlich in die Obhut der Lebensgefährtin.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare