weather-image
13°

BSG Wesertal zieht es aufs Wasser / Fehlende Zeit für Sport vor Ort

Betriebssportgemeinschaft hält mit Drachenbooten den Kurs

Hameln (git). Einen Generationswechsel gibt es nicht nur bei Firmeninhabern. Auch Vorstandsposten in Sportvereinen können mitunter unter bestimmten Kriterien „weitervererbt“ werden. Nach vierzig Jahren Vorsitz beim Sportverein „e.on Westfalen Weser Betriebssport Hameln/Ballsportgemeinschaft Wesertal

veröffentlicht am 08.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 19:41 Uhr

270_008_4086459_wvh_EON_We.jpg

e.V.“ kandidierte Martin Brutscheck sen. bei der letzten Jahreshauptversammlung des Vereins für den Posten des ersten Vorsitzenden nicht wieder.

Als Nachfolger schlug Brutscheck seinen Sohn Martin vor, die Versammlung stimmte geschlossen zu. Brutscheck senior übernimmt in Zukunft den Posten des Stellvertreters. Für die Ämter des dritten Vorsitzenden, des ersten Schriftführers und des Sportleiters gab es ebenfalls einen Wechsel der Amtsinhaber. Hier rücken Cornelius Schorlemmer als dritter Vorsitzender, Rosie Corak als Schriftführerin und Gerhart Brutscheck als Sportleiter nach. Dieter Ketelhake wurde als zweiter Schriftführer, Thomas Schwitalla als Schatzmeister und Gunnar Kreipe als zweiter Schatzmeister wiedergewählt.

Vielen bislang sehr aktiven Sportlern fehle mittlerweile die Zeit, sich vor Ort weiter sportlich einzubringen, bedauerte der Betriebsratsvorsitzende Norbert Kinast. Als Grund gab Kinast vor allem die beruflichen Versetzungen der Kollegen an.

Es fehlt an Nachwuchs

Neben der aufstrebenden neuen Drachenbootsparte, die es seit 2008 gibt, fehlt es in allen Bereichen auch an Nachwuchssportlern. Das wurde bei den folgenden Berichten der Spartenleiter deutlich.

Dafür konnten langjährige Mitglieder der Betriebssportgemeinschaft geehrt werden. Für 25-jährige Zugehörigkeit wurden Gudrun Bergmeyer, Horst Happe, Eckhard Kinast, Monika Kroliczka, Johannes Sauer, Andreas Scheler, Uwe Schiller, Regina Schmid, Martin Sonnemann, Jörg Walter, Torben Wehrhahn, Ulrich Wessel und Karsten Wienöbst ausgezeichnet. Seit 40 Jahren ist Bernd Ludwig schon in der Betriebssportgemeinschaft aktiv.

Mit einem besonderen Pokal für den Sportler des Jahres wurde Paul Ruhnow ausgezeichnet.

Im Beisein von Vorstand und Geehrten übergibt Martin Brutschek sen. (Mitte, rechts) sein Amt an Sohn Martin. Foto: git



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?