weather-image
×

45 Teilnehmer erscheinen zur Pfarrpark-Besichtigung

Besuch im Landschaftsgarten

BEBER. Da staunte Vorsitzender Heinz Spangenberg von der Senioren-Union Bad Münder nicht schlecht, als 45 Teilnehmer zur Pfarrpark-Besichtigung, Andacht und zum Kaffeetrinken in Beber erschienen – weit mehr als geplant.

veröffentlicht am 29.08.2019 um 00:00 Uhr

Avatar2

Autor

Reporter

Mit von der Partie waren auch die Ortsbürgermeisterin Elke Osterkamp und der Bürgermeisterkandidat Dirk Barkowski. Kein Geringerer als der ehemalige Pastor Volkhard Löber führte mit vielen Detail-Informationen durch den bereits in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts vom hannoverschen Adel finanzierten Landschaftsgarten. Kein Wunder, wohnt er doch mit seiner Familie seit Beginn seiner Ruhestandszeit in der ausgebauten Wohn-Scheune und strahlt: „Ein Glücksfall für Beber – und für meine Familie.“ Die rüstigen Senioren erfuhren beim Spaziergang, dass über 500 Büsche mit zum Teil biblischem Bezug gepflanzt worden seien, zum Beispiel der Aaaronsstab und Christusdorn. Die Anlage wurde nach dem Prinzip des „die-Natur-in-den-Garten-Hineinholen“ gestaltet. Daher vermitteln die Sichtachsen auch den Eindruck des „Unendlichen“.

In der Kirche gegenüber gestaltete Löber die Andacht mit Orgelbegleitung durch Tasso Rudolph. Dieser spielte auf einer Furtwängler-Orgel mit höchster Klangqualität teils getragene Lieder, teils moderne Rhythmen und schwungvolle Volkslieder. Der Geistliche wartete neben persönlichen Erinnerungen mit vielen historischen Begebenheiten auf, schilderte die Entwicklung des Kirchenbaus und erläuterte Hintergründe der Altargeschichte.

Anschließend fuhren Alle in die Begegnungsstätte am Sportplatz, wo bereits Kaffee und Kuchen warteten. Sowie Helmut Bredemeier, der 7 „Entwicklungs-Fotos“ bereit hielt. „Entwicklung“ deshalb, weil er ausführlich schilderte, welch eine grandiose Leistung die Einwohner von Beber und Rohrsen in den letzten Jahrzehnten leisteten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige