weather-image
26°
×

Bericht über deutsche Männerchöre in den USA

Besuch aus Amerika

Bensen. Dem Männergesangverein Bensen wurde über seinen Schriftführer Reinhard Pigors mitgeteilt, dass sein Bruder, der Präsident des deutschen Männerchores Elmhurst bei Chicago, zu Besuch kommt.

veröffentlicht am 31.07.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:19 Uhr

Der Vorsitzende des MGV Bensen, Andreas Franke, freute sich auf diese Begegnung. Es wurde ein gemeinsamer Singabend bei Sangesbruder Jochen Paulig, dem Seniorchef des Hotels und Restaurants „Pappmühle“, organisiert. Nachdem einige Lieder gesungen waren, hatte der „Amerikaner“ Hermann Pigors mit seiner Frau zu einem Imbiss und Umtrunk geladen. Hermann Pigors berichtete, dass auch die deutschen Männerchöre in Amerika unter sinkenden Mitgliederzahlen leiden. Der „Deutsche Männerchor Elmhurst von 1907“ hat 60 Mitglieder, von denen 20 aktiv singen. Zu den Übungsabenden montags kommen die Mitglieder aus einem Radius von einer Stunde Anfahrtzeit in die 30 000 Einwohner zählende Stadt Elmhurst. Im Juli und August finden keine Proben statt, weil sich die meisten Mitglieder zu dieser Zeit in Florida aufhalten. Alle zwei Monate wird ein Rundbrief an die Mitglieder versendet, alle drei Jahre wird ein Sängerfest mit über 1000 Sängern organisiert. Hermann Pigors kann sich an Zeiten erinnern, als an Sängerfesten mehr als 3000 deutschsprachige Sänger auftraten.

Der MGV Bensen mit Hermann Pigors und Ehefrau (Mitte).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige