weather-image
27°
×

Seit anderthalb Jahren ist der Berner Sennenhund Barny ein gern gesehener Gast der Senioren

Besuch auf vier Pfoten in der Tönebön Stiftung

Hameln. Anne Kruse kommt mit ihrem Hund Barny seit März 2011 regelmäßig in die Tönebön-Stiftung. Dabei erfährt Barny, ein Berner Sennenhund und inzwischen zehn Jahre alt, mindestens ebenso viel Aufmerksamkeit wie sein Frauchen. Die Idee dazu kam Anne Kruse über einen Text in der Dewezet, der Freiwilligendienst der Paritäten vermittelte die beiden.

veröffentlicht am 18.10.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 05:21 Uhr

Da Barny durch regelmäßige Übungsstunden des Polizeihundevereins Hameln Gehorsam gelernt hat und Menschen gegenüber ein sehr gutes Sozialverhalten zeigt, hatte seine Besitzerin großes Interesse mit ihm, einsame Senioren zu erfreuen. Nach einem erfolgreichen Test durch eine Hundetrainerin gehen Anne Kruse und Barny jeden Montag zu Bewohnern der Tönebön-Stiftung, zu Menschen, die einsam sind, weil sie nicht so viele Außenkontakte haben. So besuchen sie beispielsweise Frau S. Sie hatte früher selbst Hunde unterschiedlicher Rassen, und wenn Barny neben ihrem Bett steht und sie anschaut, dann leuchten auf einmal ihre Augen und sie gibt auf ihre Art zu verstehen, dass sie den Hund wahrnimmt und sich über seine Anwesenheit freut. Wenn es ihr gut geht, streicht sie vorsichtig über den Hundekopf. Frau S. ist aufgrund ihres hohen Alters schnell erschöpft, und Anne Kruse verabschiedet sich mit Barny. Nun geht ihre Besuchstour zu Bewohnern, die im Aufenthaltsraum Kaffee trinken. Barny wird hier freudig begrüßt und führt ein Kunststückchen vor. Immer wieder kommt es zu kurzen Gesprächen, Erinnerungen werden wach. Dabei erzählt eine Seniorin, dass ihr geliebter Hund bei der Flucht vor fast 70 Jahren zurückgelassen werden musste und Tränen stehen in den Augen der alten Dame. Ein Bewohner teilt mit, dass sein Hund, ebenfalls ein Berner Sennenhund, vor vielen Jahren auf dem Bauernhof richtig arbeiten musste. Irgendwann spürt Anne Kruse, dass ihr Hund nun Ruhe braucht und sie sagt zu den Senioren: „Tschüss bis zum nächsten Montag!“

Die Freude über den Berner Sennenhund ist dieser Seniorin anzumerken. Das Sozialverhalten des Hundes wurde beim Polizeihundverein Hameln trainiert und testiert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige