weather-image
27°

Bestattungsinstitut Kutzner: Die Umbauarbeiten sind beendet

Es wurden in den vergangenen Tagen noch die letzten Pinselstriche gesetzt, aber jetzt ist alles fertig: Das Bestattungsinstitut Kutzer eröffnet heute nach mehrwöchiger Umbauphase. Sowohl beratend, helfend als auch begleitend stehen Bernd Kutzner und sein Mitarbeiter Heiko Heinemeier den Kunden wieder zur Seite.

veröffentlicht am 04.09.2009 um 20:25 Uhr

270_008_4164139_kutzner_10.jpg

Die Dienstleistung ist wie gehabt – aber das Umfeld ist neu: Hell, lichtdurchflutet und freundlich sind die umgebauten Räumlichkeiten am Ostertorwall 14. Das Geschäft ist neu strukturiert und bietet nun zwei Gesprächsräume sowie einen Ausstellungsraum, der auch als Abschiedsraum genutzt werden kann. „Wir möchten damit den Familien die Möglichkeit einer individuellen Trauerfeier ohne jegliche Zeitvorgaben bieten“, sagt Bernd Kutzner.

Die Räumlichkeiten sind nun behindertengerecht: Über eine Rampe gelangt man leichter in das durchgehend ebenerdig gebaute Geschäft. 17 Jahre, nachdem das Bestattungsinstitut Kutzner am Ostertorwall eingezogen ist, hat Bernd Kutzner die Räumlichkeiten dank tatkräftiger Unterstützung modernisiert. „Ich möchte mich bei meinem Mitarbeiter, Freunden und mitwirkenden Firmen ausdrücklich bedanken. Sowie bei der Glaserei Jung, die mit dem Einbau der Glastüren die Räume hell und freundlich erscheinen lässt. Einen besonderen Akzent hat auch Detlef Körfer durch das Verlegen der hellen Bodenfliesen gesetzt. Weiterhin ein Dankeschön an Herrn Doormann für seine beratende Unterstützung.“

Für das Verständnis und weiterhin entgegen gebrachte Vertrauen in das seit fast 40 Jahren in Hameln ansässige Unternehmen bedanken sich Marianne Kutzner, Bernd Kutzner und Heiko Heinemeier.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare