weather-image
13°
Gemeinschaftsaktion von EU, Land und Gemeinde / Sanierung der Kolonaden wirdöffentlich gefördert

Beschlossen: Zuschüsse fürs Georg-Wilhelm-Haus

Bad Eilsen (tw). Gute Nachricht für das Projekt "Beauty Campus" im Georg-Wilhelm-Haus: Das 1808 errichtete und 1809 fertiggestellte Gebäude, in dem Torsten und Stephanie Frank im Herbst eine Aus- und Weiterbildungsstätte für Kosmetiker eröffnen wollen (wir berichteten) ist eines von drei - weiteren - Baudenkmälern, deren Sanierung mit öffentlichen Mitteln gefördert werden soll.

veröffentlicht am 25.03.2008 um 00:00 Uhr

Das verlautete jetzt in einer Pressemitteilung des Landkreises Schaumburg; vorausgegangen waren entsprechende Beratungen des Bau- und Kreisausschusses. Demnach betragen die neuerlichen Zuschüsse des Landkreises für alle drei Baudenkmale insgesamt 24 600 Euro. Mindestens ebenso wichtig: Durch die Förderung des Landkreises können erneut Fördermittel der EU erschlossen werden; auch das Land Niedersachsen und die Gemeinden wollen sich an der Finanzierung beteiligen. Die Förderzusagen, heißt es in der Pressemeldung weiter, würden bei besagten drei Objekten bereits jetzt - ohne die Folgeinvestitionen in Ausbau und Nutzung - Bauinvestitionen von 240 000 Euro nach sich ziehen. Unter den drei für die Förderung auserkorenen Baudenkmälern "sticht die geplante Sanierung der Kolonaden des Georg-Wilhelm-Hauses, prägende Anlage des Bad Eilser Kurparks, besonders heraus", lobt der Landkreis. Bei den beiden anderen Projekten handelt es sich um die Sanierung von Dach und Fachwerk eines Wohnwirtschaftsgebäudes in Auetal-Berenbostel und die Sanierung einer Natursteinscheune in Auetal-Escher aus dem 16. Jahrhundert. Hintergrund: Im Rahmen der EU-Aktionsprogramme "Proland" (2001 bis 2006) und "Zile" (ab 2007) konnten in Schaumburg bislang Erhaltungsmaßnahmen an 44 privaten Baudenkmälern gefördert werden; das Antragsvolumen betrug 5,4 Millionen Euro. Die Sanierungsarbeiten an allen Objekten sind inzwischen abgeschlossen.Die Förderung des Landkreises in einer Gesamthöhe von 751 560 Euro hatte ein Investitionsvolumen von mehr als zehn Millionen Euro zur Folge. Weiterer Bericht unten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare