weather-image
17°

Berufsorientierung in der Klütschule

Hameln. Eine Berufsorientierungswoche unternahm die Klasse 8 der Klütschule. Insgesamt neun Betriebe beantworteten die Fragen der Schüler. Im Kindergarten an der Klüt-straße erkannten einige Schüler ihre damaligen Gruppenräume und Erzieherinnen wieder. In der Stadtgalerie wurde die Einzelhandelskette real,- besucht. Eindrucksvoll war der riesige Kühlraum. Die Führung durch das Sana-Klinikum löste viele Emotionen aus, da jeder seine eigenen Erlebnisse mit dem großen Krankenhaus in Hameln verbindet. Es wurde deutlich, wie verantwortungsvoll jeder Berufszweig im medizinischen Bereich ist. Ebenso viel Verantwortung tragen die Mitarbeiter von Hild & Co., die Fahrzeuge reparieren und warten. Den Beruf des Altenpflegers lernten die Schüler im „Akazienhof“ kennen. Im Zollamt wurde den Schülern das breite Aufgabenfeld des Berufes und die Einstiegsvoraussetzungen für den mittleren Dienst erläutert. Im „Hotel Stadt Hameln“ wurden den Schülern die Ausbildungsmöglichkeiten als Restaurantfachkraft und Koch erläutert. Den Abschluss machten beim „Handwerkerfrühstück“ in der Klütschule zwei Handwerksbetriebe perfekt. Die Firma „Malermeister Pfennig“ aus Aerzen stellte den Beruf des Malers und Lackierers vor. Die Schüler sorgten für das leibliche Wohl der Gäste. Die Tischlerwerkstatt „Nut und Feder“ aus Flegessen berichtete über die Kundenpflege. Beide Betriebe erklärten, dass neben der handwerklichen Fähigkeit und dem Interesse am Baustoff ein freundliches offenes Auftreten den Kunden gegenüber wichtig sei.

veröffentlicht am 12.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 19:41 Uhr

270_008_6778900_wvh_1212_Berufsorientierung_Handwerkerfr.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare