weather-image
22°
×

45 Jahre Reservistenkameradschaft Coppenbrügge feierlich im Wini-Forum in Marienau gefeiert / Sparzwang der Bundeswehr thematisiert

Bernd Geißler und Ernst Nitschke erhalten goldene Ehrennadel

Coppenbrügge (gök). Manfred Schreiber, Landesvorsitzender des Reservistenverbandes Niedersachsen, ließ es sich nicht nehmen, persönlich nach Marienau zum Festakt zu erscheinen. Die Reservistenkameradschaft Coppenbrügge feierte im Wini-Forum ihr 45-jähriges Bestehen. Besonders freute er sich, dass das „Entfant Terrible“ der Reservisten, Ernst Nitschke, mit der goldenen Ehrennadel von ihm geehrt werden konnte.

veröffentlicht am 07.07.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 10:41 Uhr

Coppenbrügge (gök). Manfred Schreiber, Landesvorsitzender des Reservistenverbandes Niedersachsen, ließ es sich nicht nehmen, persönlich nach Marienau zum Festakt zu erscheinen. Die Reservistenkameradschaft Coppenbrügge feierte im Wini-Forum ihr 45-jähriges Bestehen. Besonders freute er sich, dass das „Entfant Terrible“ der Reservisten, Ernst Nitschke, mit der goldenen Ehrennadel von ihm geehrt werden konnte. „Kaum ein Kreisverband ist so gut aufgestellt. Hoffentlich bleibt er noch lange in seinem Amt als Kreisvorsitzender.“ Auch Bernd Geißler erhielt mit der goldenen Ehrennadel die höchste Auszeichnung des Reservistenverbandes. Geißler ist in seinen 30 Jahren Mitgliedschaft nun schon fast 20 Jahre im Vorstand der Reservistenkameradschaft Coppenbrügge. Einen Großteil dieser Zeit stand er der Kameradschaft als Vorsitzender vor und gab den Vorsitz 2009 ab, weil er das Amt des Ortsbrandmeisters in Dörpe übernahm. Schreiber hob hervor, „dass es nicht selbstverständlich ist, dass ein neuer Vorsitzender so viel Rückendeckung durch seinen ehemaligen Vorsitzenden erhält“. Klaus Rohrmann konnte sich als sein Nachfolger immer auf ihn verlassen, und der Vorstand zog an einem Strang.

In einem geschichtlichen Rückblick frischte Rohrmann noch mal die Erinnerungen der anwesenden Gäste auf. Mittlerweile führt der 108 Mitglieder starke Ortsverband immer noch regelmäßig Übungen durch und hilft beim Tag der Reservisten oder beim Ferienpass in Coppenbrügge.

Die neue Ausrichtung der Bundeswehr spiegelt sich auch in der Fortbildung der Reservisten wieder. So wird mittlerweile auch zu Themen wie Minenkunde, Checkpoint oder Verhalten im Ausland fortgebildet. Dabei müssen die Reservisten einige Entbehrungen in Kauf nehmen, da der Etat der Bundeswehr für die Reservisten nicht mehr so groß ist. Daher werden auch teilweise Ausbildungen mit anderen Reservistenkameradschaften gemeinsam durchgeführt, um Kosten zu sparen. Neben den Ehrungen für Nitschke und Geißler gab es noch weitere Ehrungen. So erhielten Hans Möller, Werner Schomburg, Ralf Schünemann und Willi Warnecke die silberne und Oliver Maletzki und Michael Weidemann die bronzene Ehrennadel. Fabian Salzbrunn und Helmut Zeddies wurden für zehn Jahre, Michael Weidemann für 15 Jahre, Ralf Schünemann für 20 Jahre und Bernd Geißler für 30 Jahre Mitgliedschaft geehrt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige