weather-image
11°
×

Berliner Geld für das Landwirtschaftsmuseum Börry?

Mit zwei Millionen Euro unterstützt Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) in Zusammenarbeit mit der Kulturstaatsministerin, Monika Grütters (CDU), ab sofort die Entwicklung und Modernisierung von Landwirtschaftsmuseen in ländlichen Räumen. Das Programm ist Teil eines Soforthilfepakets für Heimatmuseen und landwirtschaftliche Museen, das die Kulturstaatsministerin aufgelegt hat. Es richtet sich gezielt an landwirtschaftliche Museen in Städten und Gemeinden mit bis zu 30.000 Einwohnern oder Orten mit ländlichem Charakter. Ausstellungsschwerpunkte müssen mit den Themen Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion, Ernährung, Gartenbau, Weinbau oder Fischerei verknüpft sein. Der Hameln-Pyrmonter Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps (SPD) sagt dazu: "Ich empfehle jeder Initiative in unserer Region, sich um die Fördermittel aus dem Soforthilfeprogramm des Bundeslandwirtschaftsministeriums zu bewerben. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass kleine, regional verankerte Museen jede Unterstützung zur Weiterentwicklung gebrauchen können. Daher habe ich bereits mit Verantwortlichen im Bereich Emmerthal über eine Bewerbung des Landwirtschaftsmuseum in Börry gesprochen."

veröffentlicht am 02.04.2021 um 14:24 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige