weather-image
13°
Siegfried Rehmeier aus Friedrichswald muss passen und gibt Platz weiter

Berg-Marathon um die Jungfrau: Eine Startnummer ist noch frei!

Friedrichswald (ur). Er wollte so gern dabei sein beim traditionsreichen Marathonlauf um die Jungfrau in der Schweizer Bergwelt, der ambitionierte Langstreckenläufer Siegfried Rehmeier aus Friedrichswald.

veröffentlicht am 05.09.2007 um 00:00 Uhr

So gerne hätte Siegfried Rehmeier aus Friedrichswald seine Tocht

Zum einen gilt dieses Ereignis als "der schönste Marathon der Welt" und führt durch atemberaubende Landschafts-Panoramen. Und zum anderen hat sich auch seine in der Schweiz lebende Tochter Sandra vorgenommen, auf dieser Strecke ihren ersten Marathon überhaupt zu absolvieren und so in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten. "Mein Mann war denn auch hellauf begeistert, als er die Nachricht bekam, dass er unter den vielen internationalen Anmeldern ausgelost wurde und eine Startnummer zugeteilt bekam", erinnert sich Ehefrau Bärbel Rehmeier an den Moment, als die Nachricht des Organisationsbüros eintraf. "Dann kamen aber berufliche Verpflichtungen in Berlin dazwischen und so muss Siegfried am kommenden Sonnabend leider passen." Damit die begehrte Startnummer nicht ungenutzt bleibt, haben sich de Rehmeiers entschieden, diese kostenlos einem anderen Teilnehmer aus unserer Region anzubieten. Wer sich der Herausforderung stellen möchte und ohnehin im Training ist, kann sich kurzentschlossen unter (05754) 964204 melden und die Startnummer unter seinem eigenen Namen übernehmen, obwohl die Meldefrist längst schon abgelaufen ist. Allerdings drängt die Zeit: Bereits am Freitagnachmittag müssen die letzten Formalitäten in der Schweiz erledigt werden!



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare