weather-image
27°
10. Beachvolleyball-D-Cup in der JA Hameln

Bergmann als Ehrengast

HAMELN. Als letztes offizielles Turnier im Rahmen der Beach-Tour 2018 des Nordwestdeutschen Volleyballverbands (NWVV) fand am vergangenen Samstag der nun schon traditionelle Herren-D-Cup in der JA Hameln statt.

veröffentlicht am 29.08.2018 um 10:22 Uhr

Ehrung für 10 x D-Cup in der JA Hameln, v. l.: Philipp Arne Bergmann, Turnierleiter Dietmar Müller, JA Hameln und Thorsten Focke vom TuS Lachendorf. FOTO: Dietmar Müller/PR

Für den Tag der Niedersachsen 2009 hatte der Landessportbund mehrere LKW-Ladungen Sportsand auf den Hamelner Ratshausplatz fahren lassen als Präsentationsfläche für Beachvolleyball. Am Montag danach musste der Sand verschwinden und wurde an verschiedene Institutionen verteilt. Auch die Jugendanstalt gehörte zu den Nutznießern und konnte zwei Beachvolleyballfelder errichten. Zum Dank dafür verpflichtete sich der in der JA ansässige Sportverein SSV Hameln 80 e. V. gegenüber dem Volleyballverband dazu, jedes Jahr ein offizielles Ranglistenturnier der Herrenklasse D auszurichten.

Am 25.08. kam es also zur 10. Auflage des bundesweit einzigen Beach-D-Cups hinter Gittern. Bei schwierigen Witterungsverhältnissen traten 12 Teams zum Kampf um Ranglistenpunkte an. Den Beachern aus Braunschweig, Wolfsburg, Göttingen, Celle und dem Großraum Hannover standen diesmal erfreuliche viele heimische Teams gegenüber: Allein fünf Mannschaften vom Gastgeber SSV 80 Hameln und dazu Aktive von der TSG Emmerthal, TSV Halle und vom TC Hameln.

Sportlich behielten allerdings die weit angereisten Teams die Oberhand. Den Turniersieg und damit je 96 Ranglistenpunkte sicherten sich Thomas und Tim Paulick (Olympia 93 Braunschweig/USC Braunschweig) mit einen 2:0-Sieg über Jochem Hinz und Julian Vogel vom ASC 46 Göttingen. Als bestes Team aus der Region kamen Thomas Köster und Michael Wehmann vom SSV 80 auf Platz 5.

Das Siegerteam Paulick/Paulick (Vater und Sohn) in Aktion: Mitte Thomas Paulick, rote Shorts, rechts Tim Paulick. FOTO: Dietmar Müller/PR
  • Das Siegerteam Paulick/Paulick (Vater und Sohn) in Aktion: Mitte Thomas Paulick, rote Shorts, rechts Tim Paulick. FOTO: Dietmar Müller/PR

Ein besonderes Highlight gab es für Thorsten Focke vom TuS Lachendorf: Er wurde für seine 10. Teilnahme am 10. „Knast-Cup“ mit einem Wimpel geehrt, und zwar nicht von irgendwem, sondern von Beachvolleyball-Nationalspieler Philipp Arne Bergmann vom Rattenfänger-Beachteam TC Hameln. Philipp Arne hat in den letzten Jahren verschiedene Projekte mit und in der Jugendanstalt durchgeführt und unterstützt, u. a. die Beach-Meisterschaft der Hamelner Schulen. „Ich finde es wichtig, dass sich die JA mit Aktionen wie dem D-Cup und der Schul-Beachmeisterschaft für Sportler von draußen öffnet und Begegnungen mit Sportlern drinnen ermöglicht. Da können die Inhaftierten mal Sport-Normalität erleben“, so Philipps Begründung für sein Engagement.

Schön für alle Spieler und Gäste: An seinem Ruhewochenende vor den Deutschen Meisterschaften nahm sich der Rattenfänger-Beacher auch noch Zeit für viele Autogramme und Gespräche.rd



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare