weather-image
22°
TVB-Frauen zu Gast in Altwarmbüchen / VG-Herren in Zeven

Bergkrug will Traumstart ausbauen

Volleyball (seb). Die Oberliga-Herren der VG Stadthagen/Bergkrug und die Verbandsliga-Männer der VG Hagenburg stehen nach dem verpatzten Saisonstart schon ein wenig unter Erfolgsdruck und wollen auswärts den ersten Sieg einfahren. Anders die Frauen des TV Bergkrug. Sie fahren mit "weißer Weste" zum Konkurrenten um die Meisterschaft nach Altwarmbüchen.

veröffentlicht am 04.10.2007 um 00:00 Uhr

Oberliga Herren: TuS Zeven - VG Stadthagen/Bergkrug. Die VG arbeitete in den letzten beiden Wochen an der Kondition. Mit Volldampf soll der erste Saisonsieg her. Auch am Zuspiel wurde gefeilt. Matthias Milde muss an Sicherheit gewinnen. Des Weiteren waren die Aufschläge der VG völlig ungefährlich. Mehr Druck und Sicherheit in den Angaben wäre ein weiterer Baustein zum Erfolg. "Wir haben nur ein Spiel, können uns dort richtig verausgaben. Der Gegner ist eine große Unbekannte. Andreas Klimm und meine Person müssen Verantwortung übernehmen und das Team besser führen. Dann geht es auch wieder aufwärts", hofft Mannschaftskapitän Sascha Vehling. Timm Bustorf ist wieder im Kader, dagegen fehlt Heiko Fügmann. Verbandsliga Herren: TuS Altwarmbüchen - VG Hagenburg. Die VG Hagenburg will beim Mitaufsteiger den ersten Saisonsieg landen. Für den Gastgeber ist es der erste Heimauftritt in der noch jungen Serie, so dass man mit einem hoch motivierten Gegner rechnet. Die VG muss die vielen individuellen Fehler vermeiden, vom spielerischen Potential gehören die Seeprovinzler nicht in den Tabellenkeller. Leider ließ in den vergangenenzwei Wochen bei der VG die Trainingsbeteiligung zu Wünschen übrig. "Weniger Fehler machen und an den guten Eindruck des Saisonauftaktes anknüpfen. Dann sind zwei Punkte drin", weiß Trainer Bernhard Kleinelsen, der wahrscheinlich auf Daniel Schneider verzichten muss. Verbandsliga Frauen: TuS Altwarmbüchen - TV Bergkrug. Nach dem Doppelsieg zum Saisonstart reisen die TVB-Frauen selbstbewusst zum Mitfavoriten nach Altwarmbüchen. Die Gastgeberinnen sind schon unter Druck, denn die erste Partie wurde bereits verloren. Für Bergkrugs Trainer Ole Widderich ist es ein Wiedersehen, denn der jetzige TVB-Coach trainierte den TuS noch im letzten Jahr. Der Tabellenführer setzte die Trainingsschwerpunkte weiter auf Aufschläge, Block und Annahme. Gerade über den Aufschlag konnte der TVB zuletzt viele einfache Punkte holen. Elke Dömer fehlt in diesem Auswärtsmatch.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare