weather-image
22°
Rückrundenstart für den Tabellenführer

Bergkrug selbstbewusst zum TSV Stelingen

Volleyball (peb). Die Frauen des TV Bergkrug haben in der Verbandsliga am Sonnabend ein Gastspiel beim TSV Stelingen. Die Männer der VG Münchehagen/Hagenburg haben Heimrecht und peilen einen Doppelsieg gegen den SV Lehrte und den TuS Bröckel an.

veröffentlicht am 13.12.2007 um 00:00 Uhr

Jenny Frauenrath (r.) ist eine feste Größe im Angriffsspiel des

Verbandsliga-Frauen: TSV Stelingen - TV Bergkrug (Sa., 15 Uhr). Für den TV Bergkrug beginnt die Rückrunde mit einem Auftritt beim abstiegsgefährdeten Tabellensechsten TSV Stelingen. Schon das Hinspiel wurde glatt mit 3:0 gewonnen und der Tabellenführer geht als klarer Favorit in die Partie. Jenny Frauenrath gibt sich vor der Partie auch selbstbewusst: "Im Pokal haben wir mit Siegen gegen Altwarmbüchen und Langenhagen unsere derzeitige gute Form unterstrichen. Wir sind selbstbewusst, ohne den Gastgeber zu unterschätzen. Wir wollen mit einem Sieg die "Weiße Weste" auch am neunten Spieltag verteidigen." Der TV Bergkrug muss in Lehrte auf Elke Dömer verzichten, ansonsten läuft das Team in Bestbesetzung auf. Verbandsliga-Männer: VG Münchehagen/Hagenburg - SV Lehrte, VG Münchehagen/Hagenburg - TuS Bröckel (So., 14 Uhr). Im ersten Spiel um 14 Uhr hat der VG Münchehagen/Hagenburg den punktgleichen Lehrter SV zu Gast. Beide Teams stehen mit 6:8 Punkten in der unteren Tabellenhälfte. Wer das Spiel gewinnt, kann sich von den Abstiegsrängen etwas absetzen. Das Hinspiel vor vier Wochen konnte die VG noch mit 3:1 in Lehrte gewinnen. Seitdem hatten die Kleinelsen-Schützlinge Spielpause. Die Lehrter allerdings konnten den gewohnten Spielrhythmus beibehalten, was sicher ein kleiner Vorteil ist. Im zweiten Spiel dann treffen die Seeprovinzler auf den TuS Bröckel. Auch das Team konnte bereits einmal besiegt werden. Bröckel ist zur Zeit mit vier Punkten Vorletzter und wird sicher alles auf eine Karte setzen, um in Hagenburg zu gewinnen. Weder die Gäste, noch die Gastgeber gehen als Favoriten in den Spieltag. Bei der VG bleibt abzuwarten, wie das Team Ralf Seland auf der Mittelblockerposition ersetzen kann. Dieser fällt mit Kniebeschwerden aus. Teamsprecher Manuel Kläfker: "Ärgerlich, dass Seland ausfällt, er würde Ruhe in die Annahme und Abwehr bringen. Jetzt müssen alle anderen Spieler ein Schippe drauflegen, um das zu kompensieren!"



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare