weather-image

Zug aus Osnabrück schützt Antifa-Kundgebung mit 70 Teilnehmern / Sieben Mannschaftstransporter mit Beamten sichern Marktplatz

Bereitschaftspolizei wacht über Demo gegen Bückeburger Neonazis

Bückeburg (tw). „Keine Homezone für Nazis“, „Support your local Antifa“ und „Den Rechten Vormarsch stoppen“: Mit Spruchbändern wie diesen sind am Samstagnachmittag „Antifaschisten“, lautstark Parolen skandierend, aus Richtung Bahnhof zu einer Kundgebung auf den Marktplatz gezogen. Rund um den Brunnen demonstrierte die nach Polizeiangaben etwa 70 Köpfe starke Gruppe aus Mitgliedern des „Antifainfoportals Weser-Deister-Leine“, „Antifa rk Wunstorf“, Linksjugend „Vamos“ (Stadthagen) und der Partei Die Linke (Bad Nenndorf/Rodenberg) im Rahmen eines „Copy and Paste“ genannten Bündnisses zwischen 15 und 16 Uhr gegen Nazistrukturen in und um Bückeburg.

veröffentlicht am 18.07.2011 um 13:15 Uhr
aktualisiert am 27.11.2012 um 11:30 Uhr

270_008_5996200_td_rl14_18_07_2011.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt