weather-image
25°

Fulminantes Abschiedskonzert im Staatsarchiv / Abiturient begeistert sein Publikum

Benjamin Wäntig hat ein Händchen für Werke von Brahms und Chopin

Bückeburg (dis). "Was muss dieser Pianist eigentlich noch lernen?", mag sich so mancher gefragt haben, als er, erfüllt von einem kammermusikalischen Erlebnis im Staatsarchiv, den Heimweg vom Abschiedskonzert von Benjamin Wäntig antrat, dem Jahrgangsbesten der Adolfinums-Abiturienten. Der talentierte junge Mann strebt den Dirigenten-Beruf an, nimmt aber nach wie vor Unterricht an der "Musikschule SchaumburgerMärchensänger" bei Nico Benadie, der ihm unter anderem das Know How der Brahm'schen "Sechs Klavierstücke, op. 118" vermittelt hatte, mit denen der Abend begann.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 08:25 Uhr

Autor:

Dietlind Beinßen


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?