weather-image
×

Neuer stellvertretender Ortsbrandmeister und neue Leiterin der Jugendfeuerwehr Grohnde

Benjamin und Christine Hüsing gewählt

Grohnde (ubo). „Der Höhepunkt im vergangenen Jahr, war die Gründung der Kinderfeuerwehr“, freute sich Ortsbrandmeister Günter Wittchow. Seit dem 1. März leiten Margret Engel, Katharina Engel und Ramona Wittchow die 20 Kinder und schulen sie in Verkehrs- und Brandschutzerziehung.

veröffentlicht am 12.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 02:41 Uhr

Die Aktiven wurden im vergangenen Jahr zu acht Hilfeleistungen und acht Bränden gerufen, wobei der Brand einer Autowerkstatt und das Löschen von Abfällen am Brenntag in Lüntorf nicht alltäglich waren. Ortsbrandmeister Wittchow rügte die zum Teil geringe Beteiligung an den Diensten und den laxen Umgang der Atemschutzgeräteträger zur vorgeschriebenen Untersuchung. Der Ortswehr Grohnde gehören derzeit 48 Aktive, 25 Passive, 33 Kinder und Jugendliche, neun Musiker und 176 Förderer an.

Für die Jugendfeuerwehr (JF) trug Tanja Gesemann zum letzten Mal ihren Bericht vor. Die sechs Mädchen und sieben Jungen leisteten 159 Stunden Jugendarbeit und 87 Stunden technische Feuerwehrausbildung. Hinzu kommen 13 Tage Freizeit mit Fahrten nach Rosdorf, Niendorf/Ostsee und zum Heidepark. Alina Kruckemeyer, Malte Schiller und Mario Wöstefeld legten die Leistungsspange ab, Alina Kruckemeyer zudem die Jugendflamme III. „Aufgrund der niedrigen Mitgliederzahlen habe ich den Kontakt der Feuerwehren Amelgatzen, Lüntorf und Welsede gesucht – hier kann seitens des Ortskommandos weiter geworben werden“, gab Tanja Gesemann ihrer Nachfolgerin mit auf den Weg.

Seit 2003 sind Katharina Engel und Benjamin Hüsing Bertreuer der JF und legten nun ihre Ämter nieder. Ralf Klöpfer bleibt Betreuer der JF. Die Mitgliederzahl des Musikzuges ist von 15 auf zehn gesunken, wie Musikzugführer Karl-Heinz Weber berichtete. Wie es mit dem Musikzug weitergeht, sei noch offen. Den Pokal für die engagierteste Teilnahme erhielten Andrea und Mario Wöstefeld.

Mit einer Enthaltung erhielt Ortsbrandmeister Günter Wittchow erneut das Votum der Aktiven. Die bisherige Stellvertreterin Tanja Gesemann stellte ihr Amt nach zwölf Jahren zur Verfügung, das nun von Benjamin Hüsing übernommen wurde. Er erhielt von den 34 anwesenden Aktiven 27 Ja-Stimmen, vier Gegenstimmen und drei Enthaltungen. Schriftführer Klaus Wittchow sowie die Gerätewarte Ralf Klöpfer und Hans-Helmut Scheel wurden in ihren Ämtern bestätigt. Vom Ortsbrandmeister wurden Gruppenführer Hans- Otto Allerkamp (Gruppe II), Jugendwartin Christine Hüsing und stellvertretend Ralf Klöpfer, Atemschutzbeauftragter Benjamin Hüsing, Sicherheitsbeauftragter Lutz Engel sowie für die Kinderfeuerwehr Margret und Katharina Engel und Ramona Wittchow benannt. Bürgermeister Andreas Grossmann, Ortsbürgermeisterin Rita Bode und Gemeindebrandmeister Willi Pflughaupt dankten den Kameraden. Für seinen 40-jährigen Dienst wurde Klaus Wittchow ausgezeichnet und für 25 Jahre Frank Scheel. In den Rang des 1. Hauptfeuerwehrmannes wurde Lutz Engel befördert und in den der Hauptfeuerwehrfrau bzw. Hauptfeuerwehrmannes Ramona Wittchow und Niklas Meyer. Ihre Beförderung zur Oberfeuerwehrfrau/mann erhielten Marco Hodes, Rune Jäger und Nico Wittchow.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt