weather-image
19°
Förderverein des Lions Club Schaumburg präsentiert "Klassik im Palais" / Hochkarätige Musiker dabei

Benefiz-Konzert zugunsten der SOS-Kinderdörfer

Bückeburg. Ein hochkarätig besetztes Klassik-Konzert im Palais erleben - und etwas Gutes tun und Kindern helfen: Das können die Besucher des Benef iz-Konzertes zugunsten der SOS-Kinderdörfer am Sonnabend, 27. September, um 19.30 Uhr im Palais an der Herminenstraße.

veröffentlicht am 22.09.2008 um 00:00 Uhr

Mitwirkende bei diesem Klassik-Konzert sind Jan Sebastian Melzer und Alexander Fritzsche (beide Trompete), Hochschule der Künste, Professor Konradin Groth, ehemaliger Solotrompeter der Berliner Philharmoniker, Hochschule der Künste, Berlin, sowie Professor Jonathan Alder, Pianist der Berliner Philharmoniker, Mo zarteum Salzburg. Gespielt werden Werke von Georg Philipp Telemann, Guiseppe Torelli, Robert Schumann, Thorvald Hansen, Herbert L. Clarke, Ernest S. Williams, Alex Reschkofsky, Leonard Bernstein und Leroy Anderson. Die Künstler verzichten auf ihr Honorar, sodass der Erlös zu 100 Prozent an die SOS-Kinderdörfer geht. "Wir unterstützen das nächstgelegene SOS-Kinderdorf Lippe in Schieder-Schwalenberg", erläutert Siegfried Groth vom Förderverein des Lions Club Schaumburg, der die Organisation des Konzertes übernommen hat. Im SOS-Kinderdorf finden Mädchen und Jungen, die nicht in ihrem eigenen Elternhaus aufwachsen können, ein neues Zuhause. Es gibt Angebote für Kinder im schulischen, therapeutischen, musischen und handwerklichen Bereich sowie für die Freizeit. Gleichzeitig wird großer Wert auf die Integration der Kinder und Jugendlichen in das soziale Umfeld gelegt. Eintrittskarten gibt es zum Preis von 18 Euro im Vorverkauf bei der Buchhandlung Scheck und bei der Tourist-Information am Schlosstor.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare