weather-image
21°
×

Beleuchtung im Segelhorster Steinbruch überprüft

Hessisch Oldendorfer Politiker und Anwohner Langenfelds waren soeben im Segelhorster Steinbruch und haben sich von Uwe Werner, Geschäftsführer der Norddeutschen Naturstein GmbH (NNG), die den Steinbruch Segelhorst betreibt, zeigen lassen, wie es mit der Beleuchtung im Steinbruch aussieht. Anwohner klagen immer wieder über Lärm- und Lichtbelästigung. Letzteres vor allem in den Abendstunden bis 22 Uhr. Dabei wurde klar, dass der Betreiber den Anwohnern schon entgegenkommt. Auch Maßnahmen für den Lärmschutz sind seitens des Betreibers schon angedacht. In den kommenden 14 Tagen wolle die NGG die Unterlagen offiziell einreichen, wonach sie den Steinbruch noch weitere zirka 18 Jahre betreiben könnte.

veröffentlicht am 23.09.2015 um 21:23 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige