weather-image
Dem FC reicht eine mittelmäßige Leistung / Klägliche Rintelner Vorstellung

Belangloser Fußball des SC Rinteln 0:4-Derbypleite gegen Stadthagen

Bezirksliga (jö). Dass der SC Rinteln auf einem guten Weg ist, erwies sich als katastrophale Fehleinschätzung. Die Mannschaft von Trainer Ralf Fehrmann ging im Derby gegen den FC Stadthagen sang- und klanglos unter. Rinteln war mit dem 0:4 gut bedient, ist spätestens seit gestern ein heißer Abstiegskandidat und dürfte in der derzeitigen Verfassung überhaupt kein Spiel mehr gewinnen. Das mit Fehlern durchsetzte Spiel der Platzherren war völlig belanglos.

veröffentlicht am 29.10.2007 um 00:00 Uhr

Der eingewechselte Illy Syla (l.) markierte das 4:0 für den FC S

Der FC Stadthagen musste keine Glanzleistung abliefern, um das Derby souverän zu gewinnen. Weil der SC Rinteln auch hinten keineswegs sicher wirkte, waren die Tore der Gäste unvermeidbar. Der ungedeckte Robert Wrzesinski erzielte in der 23. Minute die 1:0-Führung der Gäste. Rintelns Abwehr hatte sich nach vorne orientiert, obwohl die Situation noch nicht geklärt war.Beim 2:0-Freistoßtor von Stojance Naunov in der 30. Minute machte Torwart Dakic keine gute Figur. Er stand nicht optimal. Dem SC Rinteln gelang es selten, sich bis zum Stadthäger Strafraum durchzuspielen. Meist ging der Ball schon im Mittelfeld verloren. Der Mannschaft fehlten die Ideen und ihr fehlte ein Kopf. Die Vorstellung des SC Rinteln war kläglich und beängstigend. Nach der Pause wurde das Spiel der Platzherren noch schlechter. Der FC Stadthagen ließ den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Mit dem 3:0 in der 54. Minute war das Spiel angesichts der Rintelner Harmlosigkeit bereits entschieden. Lars Reuther stieg am langen Pfosten zum Kopfball hoch, Ahmed Serhan irritierte Stefan Dakic, schon war der Ball im Netz. Reuthers Kopfballstärke war bis nach Rinteln scheinbar noch nicht durchgedrungen. Als der eingewechselte Illy Syla in der 63. Minute bei einem Konter den Ball sanft zum Stadthäger 4:0 ins Netz hob, hatte die Niederlage des SC Rinteln peinliche Ausmaße erreicht. SC: Dakic, Gür, Santos, Alles, Rinne, Muzik (72. Hiddessen), Mingram, Kurka, Özkan, Sevdigim, Eisermann (60. Möller). FC: Harkai, Tarak (80. Hoppe), Agbetiafa, Döring, Topcu, Reuther, Jürgensen, Naunov (60. Syla), Wolf, Wrzesinski.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt