weather-image
22°
×

Förderverein des Flugsportes in Bisperode

Beitrag in Diskussion

Hameln (gro). 143 Mitglieder zählt der Verein zur Förderung des Flugsportes Hameln, der in der Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz für das abgelaufene Jahr zog. Der Verein unter Vorsitz von Friedrich Anger hat dem Luftsportverein Hameln (LSV) zur Förderung 1300 Euro und der Ultraleichtfliegersparte Hameln (ULF) 400 Euro für das Jahr 2011 zugesagt. Obwohl die Zeiten finanziell härter seien, könne er einen ausgeglichenen Haushalt mit Einnahmen und Ausgaben von gut 5000 Euro präsentieren, sagte Schatzmeister Axel Mour. Das sei auch gut so, stellte Anger fest, denn „der Verein soll weiterhin attraktiv bleiben“. Dem stimmte der ehemalige Schatzmeister Wolfgang Meyer zu, doch seit Jahren sei der Jahresbeitrag mit nur 31 Euro stabil und „wer das ausnutzt, was der Verein bietet, der lebt richtig gut bei uns“. Sein Vorschlag, den Beitrag auf eine runde Summe anzuheben, wurde in der Versammlung mit Zustimmung aufgenommen. Anger sagte darauf, er werde diese Anregung mit in die nächsten Besprechungen des Vorstandes aufnehmen und das Ergebnis dann in einem Extratagesordnungspunkt auf der nächsten Jahreshauptversammlung präsentieren.

veröffentlicht am 31.03.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 19:21 Uhr

Manfred Matyschik überreichte Friedrich Anger ein Blumenbild als Dank für die gute Arbeit des Vorstandes des Fördervereins für den Flugsport. Zum 1. Mai lädt übrigens der Verein zum gemütlichen Treffen mit Essen, Trinken und natürlich Fliegen ab 10 Uhr auf den Flugplatz des LSV Hameln bei Bisperode ein.

Manfred Matyschik (v. re.) überreichte Friedrich Anger ein Blumenbild im Beisein von Udo König und Jan Spiegel.

Foto: gro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige