weather-image
26°
VfL Hessisch Oldendorf muss Defizit senken

Beiträge leicht erhöht

Hessisch Oldendorf (hgh). Der Trend, dass die Mitgliederzahlen in den Vereinen rückläufig sind, ist auch am VfL Hessisch Oldendorf nicht spurlos vorübergegangen. Ihm gehören „nur“ noch 762 Mitglieder an. Durch eine Ausweitung des sportlichen Programms soll gegengesteuert werden. Diese Feststellung traf Vorsitzender Walter Eikmeier in einer Mitgliederversammlung in der vereinseigenen Sporthalle. Er ließ dabei die verschiedenen Aktivitäten Revue passieren, bevor die einzelnen Spartenleiter auf Details zu sprechen kamen. Sein Dank galt allen, die sich engagierten und dazu beitrugen, dass die Arbeit auch weiterhin kontinuierlich zu leisten sein wird. Hilde Pusch aus Welsede zeichnete er für inzwischen 40 jährige Treue zum VfL aus. Auf die finanzielle Situation ging Peter Bormann ein, der betonte, dass vor allem Sparen angesagt sei. Er begründete eine notwendig gewordene Beitragserhöhung, die ab 1. Januar 2011 wirksam wird. Dadurch soll ein Defizit von rund 4000 Euro aufgefangen werden. Der Beitrag für Kinder erhöht sich von 4,45 auf 5 Euro, für erwachsene Aktive von 6,25 auf 7,50 Euro monatlich und für Familien um 1,50 auf 14 Euro. Ausgenommen von der Beitragsanhebung sind die passiven Vereinsmitglieder, ihr Beitrag bleibt unangetastet. Rückwirkend wurde für den Handballbereich der zusätzliche Spartenbeitrag um 2 auf 4 Euro angehoben. Diese Regelung fand auch die Zustimmung der HSG-Vertreter. Dem Vorstand gehören Vorsitzender Walter Eikmeier,Günter Kruse, Peter Bormann, Sabine Eikmeier-Quindt und Hans-Georg Hoeger an.

veröffentlicht am 17.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 05:41 Uhr

Vorsitzender Walter Eikmeier dankte Hilde Pusch aus Welsede für 40 jährige Treue zum VfL. Foto: hgh

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare