weather-image
12°
Baudezernent informiert zu Planungsfragen

Beirat wünscht "Seniorentaxi"

Rinteln (ur). An der jüngsten Sitzung des Seniorenbeirats nahm auch Baudezernent Reinhold Koch teil und informierte das Gremium über den aktuellen Planungsstand für die Verkehrssituation in der Nordstadt.

veröffentlicht am 29.06.2007 um 00:00 Uhr

Dabei legte er unter anderem dar, wie sich das Fachmarktzentrum im neu auszuweisenden Sondergebiet längs der Bahngleise entwickeln soll. Auch Aldi will seinen Markt aus der Dankerser Straße in diesen Bereich verlegen und die Volksbank wird einen Neubau errichten. Da mit der Realisierung dieses Vorhabens ein gesteigertes Verkehrsaufkommen absehbar ist, soll ein Kreisel mit Fußgängerinseln entstehen - an den Kosten dafür will sich auch der Investor beteiligen. Eine Straßenführung nach Osten bis Eggersmann/Jet-Tankstelle ist allerdings noch Zukunftsmusik. Nach Einschätzung des Seniorenbeirats sind die geplanten Querungshilfen im Kreiselbereich allerdings für Senioren und Behinderte noch nicht sicher genug: Hier soll die Möglichkeit von Ampelregelungen geprüft werden, nördlich der Bahnlinie zwischen Waldkaterallee, Mindener Straße und Friedrichstraße. Erneut stand auch das Thema "Kostenfreies Parken" in der Kernstadt am Samstag auf der Tagesordnung, doch wird diese Forderung des SBR von der Verwaltung derzeit abgelehnt - weshalb der SBR entsprechende Initiativen des Stadtrats einfordert. Für die nahe Zukunft plant der SBR einen Besuch der Senioren- und Pflegeheime im Einzugsbereich von Rinteln. Außerdem will man für eine kostengünstige Fahrpreisregelung für Senioren analog zum "Jugendtaxi 50/50" eintreten. Kritisch beurteilt man die Bauleitplanung zum Seniorenheim Hopfenberg. Wenn hier von Seiten der Investoren behauptet werde, das hängige Gelände sei für ältere Menschen gut geeignet, weil diese ohnehin nicht mehr so beweglich wären, so sei dies "unmenschlich". Vorsitzender Christoph Dreyer wies abschließend noch darauf hin, das Sitzungen des Seniorenbeirats grundsätzlich für Interessierte öffentlich sind.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare