weather-image
12°
×

Dr. Hermann Niederhut bleibt Vorsitzender / Vortrag zum Thema Inklusion von Behinderten

Beirat des Paritätischen neu gewählt

Hameln. Im Seniorentreff des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Hameln-Pyrmont fand die Mitgliederversammlung statt. In seinem Rechenschaftsbericht erwähnte der Vorsitzende des Beirates, Dr. Hermann Niederhut sozialpolitische Themen wie Freiwilligenarbeit, Abschaffung des Zivildienstes und die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. Im Laufe der letzten zwei Jahre wurden sechs neue Mitgliedsorganisationen in den Verband aufgenommen. Darunter so kleine Vereine wie die Initiative Sprungtuch Hameln-Pyrmont oder so große wie der Sozialverband Deutschland. Eine besondere Auszeichnung des Landesverbandes Niedersachsen war die Aufnahme des Vereins Forum Ausländer e. V. als 800. Mitgliedsorganisation“, betonte Niederhut. Das Hauptreferat des Abends hielt Floria König von der Lebenshilfe Niedersachsen zum Thema: Inklusion und persönliches Budget. Dabei ging der Referent deutlich auf die UN-Menschenrechtskonvention und die vom Deutschen Bundestag beschlossenen Gesetze ein. Nur ein Umdenken aller Beteiligten dürfte den erwünschten Erfolg für Menschen mit Behinderungen bringen. Den neu gewählten Beirat, einem Gremium aus Vertretern der Mitgliedsorganisationen des Verbandes, leitet weiterhin Dr. Hermann Niederhut als Vorsitzender. Als Beiräte sind Peter Stuart, (Lebenshilfe), Olaf Heilig, (SozPädZentrum BP), Christa Bruns, Antje Dragendorf (SH Allergie- und Asthma-Bund) und Anke Eichler (Frauenhaus) Hameln gewählt.

veröffentlicht am 15.09.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 09:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt