weather-image
×

1. Platz für Jugendfeuerwehr Esperde im Plakat-Wettbewerb der Unfallkasse Niedersachsen

Beim Sicherheitswettbewerb punkten sie

Esperde (tis). Einen tollen Erfolg konnte die Jugendfeuerwehr Esperde verzeichnen. Die Nachwuchsbrandschützer nahmen an einen erstmals von der Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen (FUK) durchgeführten Sicherheitswettbewerb unter dem Motto „Jugendfeuerwehr: aber sicher“ teil und konnte mit ihrem Plakat zum Thema „Drogen, Alkohol, Straßenverkehr“ den 1. Platz erreichen. „Wir haben die Jugendfeuerwehren aufgefordert, sich über sicherheitsrelevante Themen Gedanken zu machen. So sollte ein optimales Sicherheitsbewusstsein der jugendlichen Feuerwehrmitglieder hervorgerufen werden und damit für weniger Unfälle gesorgt werden. Die Jugendfeuerwehren sollten besonders auf Gefahren im Straßenverkehr sensibilisiert werden“, erklärt der Geschäftsführer der FUK, Thomas Wittschurky. Rund 2000 Jugendwehr-Mitglieder beteiligten, schicken wie gefordert über 130 Plakate im Format A 3 zu dem Thema ein. Thomas Wittschurky: „Es waren viele tolle Entwürfe dabei und der Jury fiel die Auswahl nicht leicht. Aber letztendlich wurde das Plakat der Jugendwehr Esperde als Bestes ausgewählt.“

veröffentlicht am 01.06.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 14:21 Uhr

Die acht Dienststunden, in denen die Jugendlichen versuchten, das Motto umzusetzen, fleißig schnitten und klebten, damit die Collage dem Motto entsprach, hatte sich gelohnt. Zur Preisübergabe war nicht nur der FUK-Geschäftsführer Thomas Wittschurky nach Esperde gekommen, sondern auch viele Ehrengäste, wie unter anderem Regierungsbrandmeister Rolf-Dieter Röttger, Emmerthals Bürgermeister Andreas Großmann oder Gemeindebrandmeister Willi Pflughaupt. Neben der Siegerurkunde konnten Jugendwehrmitglied Julian und Jugendwart Thomas Schlüter auch einen Scheck in Höhe von 400 Euro entgegennehmen. Die Verwendung der Summe ist auch schon geklärt. „Über Pfingsten wollen wir mit den Kindern zum Möhnesee zelten fahren. Da kann der Gewinn super Verwendung finden“, erzählt Jugendwart Schlüter.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt