weather-image
15°
Qualifikation zum Masters-Turnier am Sonnabend mit zwölf Mannschaften

Beim SC Rinteln kämpfen acht Teams am Sonntag um den Jever-Cup

Hallenfußball (peb). Der SC Rinteln ist am kommenden Sonntag in der Kreissporthalle in Rinteln Gastgeber für das Sparkassen-Masters-Qualifikations-Turnier um den Jever-Cup. Schon am Sonnabend findet die Qualifikation für das Masters-Turnier statt.

veröffentlicht am 18.01.2008 um 00:00 Uhr

Wenn der SC Rinteln mit KamuranÖzkan (Mitte) auf den TSV Exten m

Zwölf Mannschaften kämpfen am Sonnabend in drei Gruppen um die Teilnahme am Sparkassen-Masters-Qualifikations-Turnier. Die drei Gruppensieger und der beste Zweite spielen dann am Sonntag mit dem VfL Bückeburg, VfR Evesen, SV Obernkirchen und dem SC Rinteln um den Jever-Cup. In der Qualifikationsgruppe 1 kommt es am Sonnabend ab 13 Uhr zum Duell zwischen dem SV Engern, TSV Krankenhagen, TSV Steinbergen und der Reserve des SC Rinteln. In der Qualifikatiosgruppe 2 spielen ab 14.45 Uhr der SC Möllenbeck, SC Deckbergen-Schaumburg, SV Goldbeck und der FC Hevesen. In der Qualifikationsgruppe 3 trifft die Reserve des VfL Bückeburg ab 16.30 Uhr auf den TSV Exten, TuS Rehren A.O. und den TSV Liekwegen. Das Sparkassen-Masters-Qualifikations-Turnier um den Jever-Cup findet dann am Sonntag ab 13.30 Uhr mit acht Mannschaften statt. Die Teams kämpfen in zwei Gruppen um den Einzug in das Halbfinale. In der Gruppe A spielen der VfL Bückeburg, SC Rinteln, der Sieger der Qualifikationsgruppe 1 und der beste Zweite der drei Qualifikationsgruppen, in der Gruppe B der VfR Evesen, SV Obernkirchen und die Sieger der Qualifikationsgruppen 2 und 3. Das Halbfinale beginnt um 16.45 Uhr, das Neunmeterschießen um den dritten Platz folgt um 17.15 Uhr und die Entscheidung um den Turniersieg fällt dann im Finale ab 17.30 Uhr. Da die Hälfte der Mannschaften im Turnier um den Jever-Cup auf Bezirksebene spielen, erhält der Sieger neun Masters-Punkte, der Zweite sieben, der Dritte fünf und der Vierte noch drei Zähler. Top-Favorit ist der Niedersachsenligist VfL Bückeburg. Nach dem Sieg beim Hallenturnier des SV Engern geht der Gastgeber SC Rinteln mit neuem Selbstvertrauen in das Turnier und möchte zumindest den Sprung in das Halbfinale schaffen. Zum engen Kreis der Favoriten gehören aber auch der VfR Evesen und SV Obernkirchen. Mit einer Platzierung unter den besten drei Teams kann der TSV Exten den Sprung zum Sparkassen-Masters noch schaffen. Selbst der Sparkassen-Masters-Titelverteidiger FC Hevesen ist noch nicht ganz aus dem Rennen. Mit einem Turniersieg und neun Masterspunkten wäre die Chance auf das Sparkassen-Masters noch gegeben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt