weather-image
23°
Heimatverein Ahrenfeld plant zahlreiche Veranstaltungen

Beim Ferienpass wieder dabei

Ahrenfeld (top). Der zweite Ahrenfelder Kunsthandwerkermarkt im September vergangenen Jahres war ein voller Erfolg. Über 300 Besucher nutzten die Möglichkeit, sich in der herbstlich hergerichteten Scheune auf dem Hof von Füllbergs Ideen und Anregungen für stilvolle Dekorationen zu holen, köstliche Konfitüren und Liköre zu erstehen und kreativ einzigartige Handwerksstücke zu bestaunen. Auch in diesem Jahr soll der Kunsthandwerkermarkt am 13. September ein breit gefächertes Publikum anziehen, wie die erste Vorsitzende des Heimatvereins, Angelika Bode, auf der Jahreshauptversammlung wissen ließ. Doch auch sonst zeigten sich die Aktivitäten um den 58 Mitglieder starken Verein als sehr vielseitig. Mit Zielsicherheit und einer ordentlichen Portion Glück sicherte sich die Mannschaft der Ahrenfelder Heimatfreunde bei der Boule-Meisterschaft in Hameln im letzten Jahr einen Platz in der Endrunde des Vorentscheids. Danach war ihnen Fortuna leider nicht mehr gewogen. Besonders erfreulich zeigte sich die Zahl der Anmietungen für das Dorfgemeinschaftshaus und die Grillhütte. Mit zwei Belegungen mehr als in 2007 wurde das Dorfgemeinschaftshaus acht Mal vermietet. Die Grillhütte fand mit zwölf Belegungen doppelt so großen Anklang als noch im Vorjahr.

veröffentlicht am 11.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 21:41 Uhr

270_008_4071945_wvh_Heimat.jpg

Nach der guten Resonanz im Vorjahr solle auch in diesem Jahr eine Ferienpassaktion angeboten werden. Zudem beteiligen sich die Ahrenfelder am Kubb-Turnier, dem Gemeindewandertag und dem Basteln für die älteren Bürger des beschaulichen Ortes am Thüster Berg. In diesem Jahr sollen auch der Flur und das Museumszimmer des Dorfgemeinschaftshauses wieder in neuem Glanz erstrahlen, und auch der Internetauftritt des Heimatvereins soll in Kürze erfolgen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare