weather-image

Beim Erntefest sind die Trecker los

Börry (gm). Einen unbändigen Siegeswillen entwickelten die neun Teilnehmer der 1. Offenen Börryer Rasentreckermeisterschaft am Wochenende im Museum für Landtechnik und Landarbeit. Nachdem einige Teilnehmer vermuteten, das der „Rote Blitz“ aus Bremke frisiert sein könne, wurde während der Standpausen im Fahrerlager gebastelt und geschraubt, was die Improvisation hergab.

veröffentlicht am 04.10.2009 um 16:00 Uhr
aktualisiert am 14.10.2009 um 12:20 Uhr

erntedank

Börry (gm). Einen unbändigen Siegeswillen entwickelten die neun Teilnehmer der 1. Offenen Börryer Rasentreckermeisterschaft am Wochenende im Museum für Landtechnik und Landarbeit. Nachdem einige Teilnehmer vermuteten, das der „Rote Blitz“ aus Bremke frisiert sein könne, wurde während der Standpausen im Fahrerlager gebastelt und geschraubt, was die Improvisation hergab. „Diese Aktion, die unser Museumswart Dieter Brockmann erstmals ins Leben rief, war ein toller Erfolg, der zahlreiche Zuschauer anlockte“, sagte der Vorsitzende des Fördervereins Rolf Keller.

Ein weiteres Novum war, dass das Erntedankfest erstmals an zwei Tagen ausgerichtet wurde. „Freilich stand der erste Tag ganz im Interesse der Rasenboliden“, verriet Keller, der sich dennoch sehr darüber freute, dass zahlreiche Aussteller des traditionellen Kunsthandwerkes bereits am Samstag herbstliche Accessoires, nützliche Dinge, selbst gemachte Liköre sowie Dekoartikel und Früchte rund um die farbenprächtigste Jahreszeit anboten.

Am Abend, beim zünftigen Erntedankball in der blau-weiß geschmückten Museumsscheune, prosteten sich dann die Fahrerlager der Aufsitzrasenmäher gegenseitig zu und wünschten sich Erfolg für das Finale.

Der Tag danach begann traditionell mit dem Erntedankgottesdienst in der Museumskirche. Wie auch in den Jahren zuvor präsentierten die ehrenamtlichen Handwerker am Sonntag ihren unermüdlichen Einsatz und zeigten den zahlreichen Besuchern, wie vor über einhundert Jahren geschmiedet, gedengelt, gebacken, gesponnen, geklöppelt, gewebt und geschustert wurde.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare